Read out

Mitteilungsblatt vom 23. Jänner 2008, 20. Stück

The content on this page is currently available in German only.
105
Bevollmächtigung gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
106
Berechtigungen Vizerektor für Infrastruktur und Personal
107
Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
108
Bevollmächtigung/ Department für Unternehmensführung und Innovation
109
Bevollmächtigung/ Department Management
110
Bevollmächtigung/ Department Öffentliches Recht und Steuerrecht
111
EU-JOB Information
112
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
113
Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal


105)
Bevollmächtigung gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Der Rektor erteilt gemäß der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002 idgF folgende Bevollmächtigung:

1.) Der Vizerektor für Infrastruktur und Personal wird gemäß § 1 Abs 2 und § 2 der Richtlinie zum Abschluss sämtlicher Rechtsgeschäfte in Personalangelegenheiten für die Wirtschaftsuniversität Wien bevollmächtigt. Dies umfasst insbesondere den Abschluss, die Änderung, Verlängerung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen sowie von freien Dienstverträgen und von Werkverträgen durch die Wirtschaftsuniversität Wien.

2.) Ausgenommen von der Bevollmächtigung gemäß Punkt 1. sind Arbeitsverträge mit Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren, die nach Durchführung von Berufungsverhandlungen gemäß §§ 98, 99 Universitätsgesetz 2002 oder von Berufungsabwehrverhandlungen abgeschlossen werden (§ 107 Abs 5 leg.cit.).

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

106) Berechtigungen Vizerektor für Infrastruktur und Personal
Der Rektor erteilt dem Vizerektor für Infrastruktur und Personal die Ermächtigung, folgende Agenden in Personalangelegenheiten für den Rektor wahrzunehmen:
1. die Leitung des Amts der Universität gem. § 23 Abs 1 Z 3 iVm § 125 Universitätsgesetz 2002
2. sämtliche Angelegenheiten als oberster Vorgesetzter des gesamten Universitätspersonals gemäß § 23 Absatz 1 Z 5 Universitätsgesetz 2002.

Im Fall der Verhinderung des Vizerektors für Infrastruktur und Personal ist seine Stellvertreterin/sein Stellvertreter ermächtigt.
Die bisher eingeräumten Verfügungsberechtigungen in Personalangelegenheiten an Angehörige der Wirtschaftsuniversität Wien bleiben aufrecht.

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

107) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
WIN Evaluation 2007 PD Dr. André Martinuzzi

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

108) Bevollmächtigung/ Department für Unternehmensführung und Innovation
Gemäß § 8 Abs 2 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, in der Fassung Mitteilungsblatt 3. Stück, Nr. 11, vom 19.10.2005) werden folgende Personen bevollmächtigt, im jeweiligen Wirkungsbereich und im Rahmen der jeweils zur Verfügung stehenden Budgetmittel Rechtsgeschäfte gemäß § 3 der Richtlinie abzuschließen:

Name Institut/Abteilung
ao.Univ.Prof. Dr. Renate Meyer Institut für Public Management
Univ.Prof. Dr. Nikolaus Franke Institut für Entrepreneurship und Innovation

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Speckbacher, Department-Vorstand

 

109) Bevollmächtigung/ Department Management
Gemäß § 8 Abs 2 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, in der Fassung Mitteilungsblatt 3. Stück, Nr. 11, vom 19.10.2005) werden folgende Personen bevollmächtigt, im jeweiligen Wirkungsbereich und im Rahmen der jeweils zur Verfügung stehenden Budgetmittel Rechtsgeschäfte gemäß § 3 der Richtlinie abzuschließen:

Name Institut/Abteilung
Univ.Prof. Dr. Josef Aff Institut für Wirtschaftspädagogik
ao. Univ.Prof. Dr. Wolfgang Elšik Institut für Personalmanagement
o.Univ.Prof. Dr. Wolfgang Mayrhofer Institut für Organisation und Verhalten in Organisationen

Univ.Prof. Dr. Helmut Kasper, Department-Vorstand

 

110) Bevollmächtigung/ Department Öffentliches Recht und Steuerrecht
Gemäß § 8 Abs 2 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, in der Fassung Mitteilungsblatt 3. Stück, Nr. 11, vom 19.10.2005) werden folgende Personen bevollmächtigt, im jeweiligen Wirkungsbereich und im Rahmen der jeweils zur Verfügung stehenden Budgetmittel Rechtsgeschäfte gemäß § 3 der Richtlinie abzuschließen:

Name Institut/Abteilung
Univ.Prof. Dr. Michael Holoubek Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht
Univ.Prof. DDr. Christoph Grabenwarter Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht

Univ.Prof. Dr. Michael Lang, Department-Vorstand

 

111) EU-JOB Information
Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) veröffentlichte einen Aufruf zur Interessensbekundung für die Mitgliedschaft im wissenschaftlichen Ausschuss.

Mit diesem Aufruf werden Sachverständige in verschiedenen wissenschaftlichen Fachgebieten (Geistes- und Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Statistik, Kommunikationswissenschaft und Medien) die einen Bezug zu den Menschenrechten aufweisen, gesucht. Der wissenschaftliche Ausschuss wird vom Verwaltungsrat der Agentur ernannt und setzt sich aus elf unabhängigen und in Grundrechtsfragen hoch qualifizierten Personen zusammen. Die Amtszeit der Mitglieder des wissenschaftlichen Ausschusses beträgt fünf Jahre und ist nicht verlängerbar.

Der Sitz der Agentur ist in Wien.

Zulassungsvoraussetzungen:
- einen Hochschulabschluss auf Postgraduiertenebene in einem relevanten wissenschaftlichen Fachgebiet,

- sieben Jahre Erfahrung mit Grundrechtsfragen im Rahmen der einschlägigen Fachgebiete nach Erwerb des oben genannten Abschlusses

- Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates

- gründliche Kenntnis wenigstens einer der Amtssprachen der Europäischen Union und zufriedenstellende Kenntnis einer weiteren Amtssprache
Bitte informieren Sie sich über die Details dieser Ausschreibung im Amtsblatt der Europäischen Union (C 307/28 vom 18.12.2007) unter folgender Internetadresse:
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2007:307:0028:0030:DE:PDF

Diese Ausschreibung ist ebenfalls auf der Homepage des Bundeskanzleramtes unter http://www.bundeskanzleramt.at/eu-jobs (EU-Jobs - Allgemeines) abrufbar.

Die Bewerbungen sind entsprechend dem in der Ausschreibung genannten Verfahren bis spätestens 29.1.2008 (Mitternacht) an die in der Ausschreibung angegebene E-Mail-Adresse zu übermitteln. Das Bewerbungsformular ist unter folgender E-Mail-Adresse abrufbar: fra.europa.eu


112) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal Allgemeine Informationen: Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 6. Februar 2008

1.) Im Institut für Transportwirtschaft und Logistik ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 29. Februar 2012 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (arbeitnehmerin der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgf), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Bezug zu Transport und Logistik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland (z.B. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrswirtschaft, Verkehrswesen, Verkehrstechnik bzw. -planung) bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Aufgaben:
Mitarbeit in Forschungsprojekten und Praxisanwendungen, Mitarbeit im Lehrbetrieb, selbständige Forschung mit dem Ziel der Promotion, Schwerpunkte: Transportwirtschaft, Logistikmanagement, Supply Chain Management

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Kenntnisse im Bereich Transportwirtschaft und Logistik, sehr gute Englischkenntnisse, überdurchschnittlicher Studienerfolg, selbständiges Arbeiten

Kennzahl: 97405

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Februar 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Institut für Bürgerliches Recht und Handelsrecht ist voraussichtlich ab 25. Februar 2008 bis 31. Dezember 2009 eine Stelle füreinen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Diplomstudium der Rechtswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Studienerfolg, vor allem im Bürgerlichen Recht und Handelsrecht, besonderes Interesse auch am Zivilprozessrecht, darüber hinaus Fremdsprachenkenntnisse

Kennzahl: 98805

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Februar 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

3.) In der Abteilung Projektmanagement ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 30. Juni 2008 eine Stelle füreinen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Absolvierung des Wahlfaches Projektmanagement oder ähnliche Qualifikation bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Kenntnisse im Projektmanagement, sehr gute Englischkenntnisse, sehr gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, MS-Project), hohe Einsatzbereitschaft/Initiative, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit

Aufgabengebiet:
Student/inn/enberatung und -betreuung, Betreuung und Mitarbeit bei Lehrveranstaltungen, Mitarbeit in der Forschung und in Projekten, Unterstützung bei der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Übernahme spezifischer organisatorischer Rollen

Kennzahl: 99105

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Februar 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

4.) Im Institut für Finanzwissenschaft und öffentliche Wirtschaft ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 29. Februar 2012 eine Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF) vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:

abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Interesse bzw. Erfahrungen hinsichtlich der Lehr- und Forschungsaufgaben des Instituts, gute betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Kenntnisse, gute Englisch- und PC-AnwenderInnenkenntnisse

Kennzahl: 99205

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist:13. Februar 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

5.) Im Institut für Geld- und Finanzpolitik ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 31. Mai 2009 eine Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF) vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre und/oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, insbesondere in einem der drei Forschungsschwerpunkte des Instituts (Wachstum und Beschäftigung in Europa; Internationale Steuerkoordinierung; Europäische Integration und Erweiterung bzw. http://www.wu-wien.ac.at/vw1/); Erfahrung und Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb sowie im organisatorisch-administrativen Bereich; Einsatzbereitschaft und Kooperationsfähigkeit

Kennzahl: 99005

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist:13. Februar 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

113) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen:

· Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 1. Februar 2008

1.) Im Institut für Internationales Marketing und Management ist voraussichtlich ab 1. März 2008 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit die Stelle eines Sekretärs/einer Sekretärin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Unterstützung der Professor/inn/en und des wissenschaftlichen Personals, Leitung und Organisation des Institutssekretariats, Organisation der Institutsinterna, Verwaltung von Institutsbudget und -finanzen, Studierendenbetreuung und -beratung, eigenständige Korrespondenz, Organisation und Betreuung der Institutsbibliothek, EDV- und Internetrecherchen, Datenbankbetreuung (insbesondere SAP und Filemaker)

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Matura (HAK-Matura erwünscht)

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
ausgezeichnete Englischkenntnisse, ausgezeichnete EDV-Kenntnisse, einschlägige Berufserfahrung, Kenntnisse bzw. Einfühlungsvermögen in die Organisation einer Universität/eines Universitätsinstitutes, Organisationstalent, Genauigkeit, Eigenständigkeit, Flexibilität, hohe soziale Kompetenz, Lernbereitschaft, Teambereitschaft

Kennnzahl: 94605

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.
Ende der Bewerbungsfrist: 1. Februar 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt