Read out

Mitteilungsblatt vom 9. Jänner 2008, 18. Stück

The content on this page is currently available in German only.
91 Bestellung eines Lehrgangsleiters für den Universitätslehrgang für "Versicherungswirtschaft" gemäß III. Hauptstück der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
92 Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat der Wirtschaftsuniversität Wien
93 Bevollmächtigung
94
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
95
Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
96
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002/ Änderung
97
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
98
Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

91) Bestellung eines Lehrgangsleiters für den Universitätslehrgang für "Versicherungswirtschaft" gemäß III. Hauptstück der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
Der Senat hat in seiner 34. Sitzung am 19. Dezember 2007 folgendem Vorschlag von Herrn o.Univ.Prof. Bodo B. Schlegelmilch, PhD., zugestimmt:
· Bestellung von Herrn Univ.Prof. Dr. Alexander Mürmann zum Leiter des Universitätslehrganges für "Versicherungswirtschaft".

Für den Vizerektor für Lehre:
o.Univ.Prof. Bodo B. Schlegelmilch, PhD.


92) Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat der Wirtschaftsuniversität Wien

Per 1.1.2008 wurden folgende Personen als Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat der Wirtschaftsuniversität Wien nominiert:

Hauptmitglied Ersatzmitglied
Univ.Prof. Dr. Michael Lang Univ.Prof. Dr. Christoph Grabenwarter
o.Univ.Prof. Dr. Alfred Taudes Univ.Prof. Dr. Wolfgang Panny

Der Vorsitzende der Wahlkommission
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

93) Bevollmächtigung
Gemäß § 8 Abs 2 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, in der Fassung Mitteilungsblatt 3. Stück, Nr. 11, vom 19.10.2005; Erhöhung der Betragsgrenze) werden folgende Personen bevollmächtigt, im jeweiligen Wirkungsbereich und im Rahmen der jeweils zur Verfügung stehenden Budgetmittel Rechtsgeschäfte gemäß § 3 der Richtlinie abzuschließen:

Name Institut/Abteilung
o. Univ.Prof. Dr. Herbert Matis Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
ao. Univ.Prof. Dr. Franz Tödtling Institut für Regionalwirtschaft und Umwelt
o. Univ.Prof. Dr. Horst Pfeiffle Institut für Bildungswissenschaft und Philosophie
o. Univ.Prof. Dr. Gerhard Vogel Institut für Technologie und nachhaltiges Produktmanagement
o. Univ.Prof. Dr. Johann August Schülein Institut für Soziologie und Empirische Sozialforschung

o. Univ.Prof. Dr. Manfred M. Fischer
Department-Vorstand Sozialwissenschaften


94) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Segmentierung von Transaktionsdaten ao.Univ.Prof. Dr. Andreas Mild

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


95) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
SDS Turkey Dr. Reinhard Steurer

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

96) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002/ Änderung
In Abänderung der Bevollmächtigung Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 103, vom 27. Februar 2004 idF Mitteilungsblatt 3. Stück, Nr. 12 vom 19.10.2005 bzw. Mitteilungsblatt 1. Stück, Nr. 3 vom 04.10.2006, erteilt der Rektor gemäß der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002 in der geltenden Fassung folgende Bevollmächtigungen:

Folgende Stellvertretende Department-Vorstände werden anstelle der bisherigen Stellvertreter/innen der jeweiligen Departments für die Funktionsperiode ab 1.1.2008 gemäß § 3 der Richtlinie bevollmächtigt:

Department Stellvertretender Department-Vorstand
Management Univ.Prof. Dr. Wolfgang Mayrhofer
Unternehmensführung und Innovation Univ.Prof. Dr. Paul Wentges

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


97) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen: Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1.) Im Institut für Informationswirtschaft ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 28. Februar 2010 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Bereitschaft zu einer Dissertation im Bereich Wissensmanagement in Organisationen, gute Kenntnisse im Bereich Wissensmanagementmodelle und lernende Organisation, Interesse und Bereitschaft zum wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich organisationales Wissensmanagement, Eigeninitiative und Bereitschaft zur selbständigen Arbeit, Praxiserfahrung, Auslandserfahrung und Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten von Vorteil.

Kennzahl: 97005

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Jänner 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Institut für Englische Wirtschaftskommunikation ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 28. Februar 2014 eine Stelle für einen Assistenten/ eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.
Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Anglistik, alternativ- im Fall von Bewerber/inne/n mit englischer Muttersprache - u.U. auch abgeschlossenes Doktoratsstudium der Linguistik bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrung mit angewandter und empirischer Forschung unter Verwendung unterschiedlicher Methoden im Bereich der Fachsprachenforschung, didaktischer Aspekte der Fachlexik und Phraseologie, der inhaltsbezogenen wirtschaftsenglischen Sprachlehre, Weltsprache Englisch als Lingua Franca oder verwandter Gegenstände. Befähigung und Bereitschaft, regelmäßig in internationalen Zeitschriften zu publizieren (bereits nachgewiesene Publikationserfahrung - über die Dissertation hinaus - von Vorteil). Aktives Interesse für wirtschaftsbezogene Forschungsfragen, soziale Kompetenzen und Teamgeist für Gemeinschaftsprojekte, Lehrerfahrung, Englischkenntnisse auf native oder near-native-Niveau

Kennzahl: 97605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Februar 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

3.) Im Institut für Finanzierung und Finanzmärkte, Abteilung Corporate Finance, ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 28. Februar 2014 eine Stelle für einen Assistenten/ eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.
Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftsmathematik, gutes Englisch

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrung in der Lehre auf den Gebieten Finanzierung und Internationale Finanzierung sowie auch Forschungstätigkeit in diesen Bereichen, insbesondere Corporate Finance in Verbindung mit Banking und Accounting sowie Währungsmärkte und deren Mikrostruktur. Fundierte ökonometrische Kenntnisse, Programmierkenntnisse in VBA und C/C++, sehr gute Kenntnisse im Umgang mit statistischer Software insbesondere Stata sowie im Umgang mit Datenprovidern wie Reuters, Bloomberg und Datastream.

Kennzahl: 97905
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Jänner 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

4.) Im Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht ist voraussichtlich ab 15. Februar 2008 bis 14. Februar 2010 eine Stelle füreinen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Rechts, Wirtschafts- und Sozial- oder Geisteswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Kenntnisse im internationalen und europäischen Menschenrechtsschutz sowie in der einschlägigen internationalen, europäischen und nationalen Institutionenlandschaft. Kenntnisse im Gleichbehandlungs- und Fremdenrecht. Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten, Kenntnisse der einschlägigen Förderinstrumente und -institutionen. Interesse an juristischer Methodenlehre von Vorteil.

Kennzahl: 97805

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Jänner 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

5.) Im Institut für Analytische VWL ist voraussichtlich ab 1. März 2008 bis 28. Februar 2010 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ab 1. März 2008 bis 28. Februar 2009 eine Stelle für einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.
Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in: abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften oder Mathematik/Statistik bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Assistent/in: abgeschlossenes Doktoratsstudium der Wirtschaftswissenschaften oder Mathematik/Statistik bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse aus Spieltheorie. Zusätzlich von Vorteil sind Kenntnisse aus Rechtswissenschaften und/oder Erfahrung mit statistischen Methoden sowie Lehrerfahrung.

Kennzahl: 97705

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Jänner 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

6.) Verlängerung der Bewerbungsfrist der am 19. Dezember 2007 ausgeschriebenen Stelle bis 23. Jänner 2008
Im Institut für Betriebswirtschaft des Außenhandels sind voraussichtlich ab 28. Jänner 2008 bis 27. Jänner 2012 zwei Stellen für wissenschaftliche MitarbeiterInnen (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse im Bereich der BWL des Außenhandels (facheinschlägige wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeit) und/oder praktische Erfahrungen) mit dem Fokus "Finanzierung und Risikoabsicherung im Auslandsgeschäft", überdurchschnittlicher Studienerfolg, Fremdsprachenkenntnisse, pädagogische Eignung, Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre in den neuen Studienangeboten sowie in der Institutsadministration, Stressresistenz, Flexibilität und hohe Selbstmotivation

Kennzahl: 96305
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

98) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen:

· Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1.) In der WU Executive Academy, MBA Health Care Management, ist ab sofort, befristet für 3 Jahre die Stelle eines MBA Program Managers/ einer MBA Program Managerin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF) halbbeschäftigt zu besetzen.

Die WU Executive Academy leistet durch praxisorientierte Weiterbildungsprogramme einen signifikanten Beitrag zur langfristigen Entwicklung von Unternehmen und Wirtschaft. Die Programme der WU Executive Academy stärken die Wirtschafts- und Führungskompetenz für Manager/innen aus einer Vielzahl von Ländern und Industrien.

Aufgabengebiet:
Entwicklung und Koordination eines high-end MBA Programms mit dem Ziel einer gewinnbringenden Teilnehmer/innenzahl. Kommunikations- und Informationsschnittstelle zwischen Kooperationspartner/inne/n, Professor/inn/en und Teilnehmer/inne/n, Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs der Bewerbungs- und Studienphase. Vermarktung des MBA Programms in enger Zusammenarbeit mit dem MBA Marketing Manager.

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Zivil- oder Präsenzdienst

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Wirtschaftsstudium

Kennzahl: 98005

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Jänner 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen !

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Department Welthandel ist voraussichtlich ab 11. Februar 2008, vorläufig befristet auf 6 Monate mit der Möglichkeit auf eine unbefristete Verlängerung, die Stelle eines Assistenten/ einer Assistentin des Department-Vorstands (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Unterstützung des Departmentvorstands in der administrativen und organisatorischen Führung des Departments, Entwicklung und Umsetzung von Zielvereinbarungs- und Controllingprozessen für das Department

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium mit wirtschaftlichem Hintergrund, sehr gute Englischkenntnisse, Erfahrung mit MS-Office, Präsentationstechnik und Betreuung von Homepages, sicheres Auftreten und hohe Kommunikationsfähigkeit, eigenständiges Arbeiten und Eigeninitiative

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Organisationstalent, gutes Zeitmanagement, Teamfähigkeit, Flexibilität

Kennzahl: 97505

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Jänner 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen !

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt