Read out

Mitteilungsblatt vom 13. September 2006, 53. Stück

The content on this page is currently available in German only.
268 Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach Umweltmanagement und Nachhaltigkeitspolitik an Herrn Mag. Dr. Robert-André Martinuzzi
269 Änderung der Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
270 Änderung der Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht
271 Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für die Bachelorstudien Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Wirtschaftsrecht
272 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

268) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach Umweltmanagement und Nachhaltigkeitspolitik an Herrn Mag. Dr. Robert-André Martinuzzi
Herrn Mag. Dr. Robert-André Martinuzzi wurde mit Bescheid vom 8. August 2006 die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach Umweltmanagement und Nachhaltigkeitspolitik gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


269) Änderung der Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

 

270) Änderung der Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht


271
) Verordnung des Vizerektors für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß § 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien idgF (Universitätsgesetz 2002 idgF) für die Bachelorstudien Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Wirtschaftsrecht

§ 1 Der Vizerektor für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten legt fest, dass Lehrveranstaltungsprüfungen, Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter sowie Fachprüfungen, die im Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder im Bachelorstudium Wirtschaftsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien (nach Universitätsgesetz 2002 erlassene Studienpläne) abgelegt oder anerkannt wurden, im jeweils anderen Studium als dieselben für dieses Studium genannten Studienplanpunkte anerkannt werden.

§ 2 Diese Verordnung tritt mit 1. Oktober 2006 in Kraft.

 

272) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

Allgemeine Informationen:

     

  • Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

  •  

  • An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter www.wu-wien.ac.at

  •  

  • Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

  •  

Ausgeschriebene Stellen:
1.) In der Abteilung Investmentbanking & Katallaktik ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 30. September 2007 die Stelle eines Studienassistenten/ einer Studienassistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt, zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossener erster Studienabschnitt eines betriebswirtschaftlichen und/oder mathematisch-statistisch orientierten Magister- oder Diplomstudiums

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse in Mathematik und Statistik; fundierte Programmierkenntnisse

Kennzahl: 67505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.
Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) In der Abteilung Investmentbanking & Katallaktik ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 30. September 2007 die Stelle eines Studienassistenten/ einer Studienassistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt, zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
fortgeschrittenes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit überdurchschnittlichem Studienerfolg

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Studium der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Investmentbanking & KatallaktikKennzahl: 67605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

3.) Im Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien ist voraussichtlich ab 2. November 2006 für 4 Jahre die Stelle für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder Informatik bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Sehr gute Wirtschaftsinformatikkenntnisse sowie Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Schwerpunkte in den Bereichen internetbasierte Informationssysteme, E-Learning, Informationssicherheit, Wissensmanagement und OO-Software- entwicklung. Zusätzlich sind sehr gute Englischkenntnisse erwünscht.

Kennzahl: 67405
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt