Read out

Mitteilungsblatt vom 21. Juni 2006, 40. Stück

The content on this page is currently available in German only.
199 Ausschreibung des Europäischen Amtes für Personalauswahl (EPSO)
200 Korrektur des Punktes 191 des Mitteilungsblattes Nr. 36 vom 07. Juni 2006 - Ausschreibung des Lebensministeriums
201 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
202 Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
203 Personalia

199) Ausschreibung des Europäischen Amtes für Personalauswahl (EPSO)
Die EU-JOB Information des Bundeskanzleramtes informiert über folgende Ausschreibung des Europäischen Amtes für Personalauswahl (EPSO):

Einstellung von HochschulabsolventInnen bzw. AbsolventInnen eines Collegs mit 4-jähriger einschlägiger Berufserfahrung oder MaturantInnen mit 7-jähriger einschlägiger Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnologie bei den Europäischen Organen.- Aufforderung zur Interessenbekundung -EPSO/TA/IT/06
Qualifizierte BewerberInnen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche werden gesucht:

     

  • Management/Betrieb eines Rechenzentrums,

  •  

  • Entwicklung von Lösungen (Client/Server, mehrstufig und/oder weborientiert),

  •  

  • Webentwicklung und -verwaltung,

  •  

  • Verwaltung der Benutzerumgebung und entsprechende Unterstützung,

  •  

  • Verwaltung und Überwachung von Daten- und Sprachübertragungsnetzen und Telekommunikationssystemen,

  •  

  • Management der IT-Sicherheit.

  •  

Sprachkenntnisse: Perfekte Kenntnisse einer Amtssprache der Europäischen Union (Hauptsprache) sowie verhandlungssichere Kenntnisse der französischen oder englischen Sprache.
Kurzfristige Einstellung nach einem Interview! Voraussichtlich werden etwa 300 Stellen ab Ende 2006 besetzt.

Monatliches Grundgehalt: Besoldungsgruppe AST 3, erste Dienstaltersstufe: € 2.976 exkl. diverser Zulagen.
Alle Details finden Sie unter: http://www.bundeskanzleramt.at/eu-jobs oder direkt auf der EPSO-Homepage unter http://europa.eu.int/epso/contract-agents/welcome_de.htm .

Die obligatorische elektronische Registrierung ist über eine EPSO-Datei bis 13. Juli 2006, 12.00 mittags Uhr Brüsseler Zeit möglich.


200) Korrektur des Punktes 191 des Mitteilungsblattes Nr. 36 vom 07. Juni 2006 - Ausschreibung des Lebensministeriums
Die Abteilung IV 5 des Lebensministeriums übt die Funktion der strategischen und fachlichen Steuerung des Forsttechnischen Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung (die.wildbach), einer für den präventiven Schutz vor alpinen Naturgefahren in Österreich zuständigen Dienststelle des Bundes, aus.
die.wildbach beschäftigt zurzeit 1310 MitarbeiterInnen (Technisches- und Verwaltungspersonal, Kollektivvertragsbedienstete) und realisiert jährlich Schutzprojekte im Umfang von ca. € 122 Mio.

Diese Aufgabe der Abteilung sind Leistungen der Hoheits- und Privatwirtschaftsverwaltung und umfassen die Entwicklung- und den Einsatz von Steuerungsinstrumenten im budgetären und personellen Bereich, die Koordination aller fachlichen Aufgaben (Gefahrenzonenplanung, Planung und Umsetzung von Schutzmaßnahmen etc.), die Qualitätssicherung und Richtlinienkompetenz, das Budget- und Förderungsmanagement, Leistungen der Organisations- und Personalentwicklung, die Vertretung auf nationaler und internationaler Ebene sowie das Berichtswesen, die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Jahr 2005 wurde ein Strategieprozess durchgeführt, dessen wichtigstes Ergebnis die Entwicklung eines auf dem Ansatz der Balanced Score Card basierenden strategischen Controllingsytems war. Zurzeit findet die Umsetzung dieser Strategie in allen Leistungsbereichen der Wildbach- und Lawinenverbauung statt, die zu wesentlichen strukturellen, organisatorischen und technologischen Veränderungen führen wird. Ziel ist die Entwicklung einer den Grundsätzen der modernen Verwaltung entsprechenden Organisation.

Zur Unterstützung der Leitung bei der Entwicklung und Koordination der erforderlichen Umsetzungsschritte sowie bei der strukturellen und organisatorischen Weiterentwicklung der Prozesse und Steuerungsinstrumente sucht die Abteilung IV 5 (Wildbach- und Lawinenverbauung) eine/n am öffentlichen Verwaltungsmanagement interessierte/n

Absolventen/in der Studienrichtung Betriebswirtschaft
als Verwaltungspraktikant/in im Bundesdienst

Mögliche Aufgabengebiete:

     

  • Entwicklung von Controllinginstrumenten und Kennzahlen für die strategische Steuerung.

  •  

  • Entwicklung und Umsetzung eines Projektsmanagements für geförderte Schutzprojekte

  •  

  • Wirtschaftlichkeitsanalysen im operativen Bereich (z. B. Bauhöfe der Wildbach- und Lawinenverbauung).

  •  

  • Weiterentwicklung der Kostenrechung im operativen Bereich.

  •  

  • Investitions- und Amortisationsberechnungen im Bereich der Instandhaltung- und Instandsetzung bestehender Schutzanlagen.

  •  

  • Unterstützung von wirtschaftlich orientierten Entwicklungsprojekten mit externen Partnern: Volkswirtschaftliche Bewertung der Leistungen der Wildbach- und Lawinenverbauung, Kundenzufriedenheitsanalayse.

  •  

  • Entwicklung und Unterstützung der Verwaltungsinnovation im Bereich Planungsangelegenheiten und Förderungsmanagement.

  •  

Anforderungen:

     

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre.

  •  

  • Vertiefte Kenntnisse der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, des betrieblichen Rechnungswesens, der Kostenrechnung, des Controllings, der Wirtschaftsmathematik, des wirtschaftlichen Informationstechnologie und des Organisationsmanagements.

  •  

  • Gutes technisches Verständnis

  •  

  • Kenntnisse bei der Anwendung von Software im Büro- und Wirtschaftsbereich (MS Office, Kostenrechnungsprogramme, Datenbanken)

  •  

  • Gute sprachliche Ausdrucksweise,

  •  

  • gute Fremdsprachenkenntnisse Englisch

  •  

  • Hohe Dienstleistungs- und Serviceorientierung

  •  

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit

  •  

Wir bieten:

     

  • Mitarbeit in einem umfangreichen und sich dynamisch entwickelnden Aufgabenbereich in der Abteilung IV 5 und den Dienststellen der Wildbach- und Lawinenverbauung

  •  

  • Einführung in die Hoheits- und Privatwirtschaftsverwaltung des Bundes

  •  

  • Einschau in einen laufenden Prozesse der Verwaltungsinnovation

  •  

Vertragsdauer:
Das Verwaltungspraktikum im Bundesdienst endet spätestens nach 12 Monaten, es gibt keine Verlängerungsmöglichkeit.

Entlohnung:
Der monatliche Ausbildungsbeitrag ist in der Höhe von 50 % des Monatsentgelts gemäß § 72 VBG VBRG 1998 der Entlohnungsgruppe v1, Lohnstufe 1 festgelegt. Dies ist derzeit € 987,30 brutto monatlich.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis 15.7.2006 an:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft
Abteilung IV 5, Wildbach- und Lawinenverbauung
Marxergasse 2, 1030 Wien
Oder bevorzugt per E-mail an: romana.bauer@lebensministerium.at

Nähere Auskunfte:
OR Dipl.-Ing. Dr. Florian Rudolf-Miklau
71100/7333 oder florian.rudolf-miklau@lebensministerium.at


201) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

     

  • Frauenförderung:
    Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

  •  

  • An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter www.wu-wien.ac.at

  •  

  • Reise- und Aufenthaltskosten:
    Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

  •  

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
Wiederholung der Ausschreibung vom 05. April 2006
1.) Im Institut für Betriebswirtschaftslehre des Außenhandels ist voraussichtlich ab 01. Oktober 2006 bis 30. September 2010 die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/ einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse im Bereich der BWL des Außenhandels (facheinschlägige wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeit) und/oder praktische Erfahrungen) mit dem Fokus Internationales Marketing, überdurchschnittlicher Studienerfolg, Fremdsprachenkenntnisse, pädagogische Eignung, Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb und in der Institutsadministration, Flexibilität und hohe Selbstmotivation

Kennzahl: 61705
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien,
Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 12. Juli 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!
Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


202) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

     

  • Frauenförderung:
    Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

  •  

  • An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter www.wu-wien.ac.at

  •  

  • Reise- und Aufenthaltskosten:
    Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

  •  

  •  

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
Wiederholung der Ausschreibung vom 17. Mai 2006
1.) Im Institut für Informationswirtschaft ist ab 17. Juli 2006 unbefristet die Stelle eines Systemadministrators/ einer Systemadministratorin (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
System- und Netzwerkadministration, Aufrechterhaltung des laufenden EDV-Betriebs am Institut (E-Mail, Web-, Datenbank-, Directory-, Fileserver), Installation von Hard- und Softwaresystemen, Technologiebeobachtung und Vorschlagerstellung für die EDV-Ressourcenentwicklung am Institut, Beratung und Schulung, Studierendenbetreuung und -unterrichtung, Abfassung von Dokumentationen, Erstellung vollautomatisierter Setups und zentraler Konfigurationsverwaltung. Die zu verwaltenden Server basieren auf Debian GNU/Linux, die Klientensysteme sind sowohl Linux als auch Windows basierend.

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, Matura

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Ausgezeichnete Kenntnisse der Betriebssysteme Linux (v.a. Debian GNU/Linux), Windows, Servererfahrung; Datenbank-Kenntnisse, fundierte Internet- und Netzwerk-Kenntnisse, ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse, Flexibilität, Organisationstalent und Fähigkeit zur Teamarbeit.
Ausbildungsmöglichkeit am Cluster-Computing voraussichtlich gegeben.

Kennzahl: 62605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 12. Juli 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


203) Personalia