Read out

Univ.-Prof. Dr. Harald Eberhard

The content on this page is currently available in German only.

Univer­si­tät­spro­fessor

Programm­di­rektor Bache­lor­stu­dium Wirt­schafts­recht

Stv. Programm­di­rektor Master­stu­dium Wirt­schafts­recht

Tel: + 43-1-313 36-5088 (Sekre­ta­riat)

Fax: +43-1-313 36-905088

 

sekre­ta­riat.eber­hard @ wu.ac.at

Sprech­stunden: Mitt­woch 14-15 Uhr sowie nach Verein­ba­rung

 

Lehr­ver­an­stal­tungen

Tätig­keits­schwer­punkte

     

  • Staats­or­ga­ni­sa­ti­ons­recht

  • Demo­kratie und Rechts­staat

  • Allge­meines Verwal­tungs­recht

  • Recht der Selbst­ver­wal­tung

  • Euro­päi­sches Verfas­sungs­recht

  • Verglei­chendes Verfas­sungs- und Verwal­tungs­recht

Publi­ka­tionen

Publi­ka­ti­ons- und Vortrags­ver­zeichnis

Publi­ka­tionen FIDES

 Lebens­lauf

Lebens­lauf englisch

Februar 1978 Geboren in Wien
1997 bis 2001 Univer­sität Wien, Juri­dicum Diplom­stu­dium der Rechts­wis­sen­schaften Spon­sion zum Magister iuris am 27. 6. 2001
Sommer 2001 Univer­sität Wien, Institut für Staats- und Verwal­tungs­recht Lehr­stuhl o. Univ.-Prof. Dr. Theo Öhlinger, Projek­tas­sis­tent für den Länd­er­be­richt zu einer inter­na­tio­nalen Studie auf dem Gebiet des Sicher­heits­po­li­zei­rechts
2001 bis 2002 Univer­sität Wien, Juri­dicum Dokto­rats­stu­dium der Rechts­wis­sen­schaften Disser­ta­ti­ons­thema: Der verwal­tungs­recht­liche Vertrag in der öster­rei­chi­schen Dogmatik Promo­tion zum Doctor iuris am 10. 9. 2002
1. 9. 2002 bis 29. 2. 2008 Univer­sität Wien, Institut für Staats- und Verwal­tungs­recht Lehr­stuhl o. Univ.-Prof. Dr. Theo Öhlinger, Univer­si­tät­sas­sis­tent
April 2003 Studi­en­auf­ent­halt in den Nieder­landen
Dezember 2004 bis Oktober 2006 Vorsitz der Wahl­kom­mis­sion bei der Öster­rei­chi­schen Hoch­schü­ler­schaft an der Univer­sität Wien (gemeinsam mit Konrad Lach­mayer)
2005 - 2010 Jähr­liche Orga­ni­sa­tion des "Vienna Work­shop on Inter­na­tional Consti­tu­tional Law (ICL-Work­shop)" - www.icl-work­shop.com (gemeinsam mit Chris­tina Binder, Konrad Lach­mayer, Gregor Ribarov und Gerhard Thal­linger)
Februar 2006 Mitglied des Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tees der 46. Assis­ten­ten­ta­gung Öffent­li­ches Recht "Recht und Medizin"
Seit 2007 Heraus­geber der "Schriften zum Inter­na­tio­nalen und Verglei­chenden Öffent­li­chen Recht" (Facultas.wuv/Nomos Verlag; gemeinsam mit Anna Gamper, Konrad Lach­mayer und Gerhard Thal­linger) und Mither­aus­geber des "ICL Journal" (Vienna Journal on Inter­na­tional Consti­tu­tional Law; gemeinsam mit Chris­toph Bezemek und Claudia Fuchs)
Ab März 2007 Gast­vor­le­sungen an der Babeş-Bolyai Univer­sität Cluj (Rumä­nien) über "Verfas­sungs­ver­glei­chung in Europa"
1. 3. 2008 bis 30. 9. 2011 Verfas­sungs­ge­richtshof Wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter, Referat Senats­prä­si­dent Hon.-Prof. Dr. Rudolf Müller Mitar­beiter der Präsi­di­al­dienst­stelle "Quali­täts- und Wissens­ma­nage­ment" (1. 12. 2010 bis 30. 9. 2011)
Seit Jänner 2010 Chef­re­dak­teur der "Öster­rei­chi­schen Verwal­tungs­wis­sen­schaft­li­chen Blätter"
Seit März 2010 Vorstands­mit­glied der "Öster­rei­chi­schen Verwal­tungs­wis­sen­schaft­li­chen Gesell­schaft"
Seit Mai 2010 Mitglied des Geschäftsfüh­r­enden Ausschusses der "Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Gesetz­ge­bungs­lehre"
27. 9. 2010 Verlei­hung der Lehr­be­fugnis für die Fächer "Verfas­sungs­recht" und "Verwal­tungs­recht" an der Univer­sität Wien Habi­li­ta­ti­ons­schrift: Nicht­ter­ri­to­riale Selbst­ver­wal­tung
Sommer­se­mester 2011 Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien Gast­pro­fessor am Institut für Öster­rei­chi­sches und Euro­päi­sches Öffent­li­ches Recht (Lehr­stuhl Univ.-Prof. Dr. Georg Lien­ba­cher)
seit März 2011 Mitglied in der "Verei­ni­gung der Deut­schen Staats­rechts­lehrer e.V."
Seit 1.10.2011 Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien Professor für Öffent­li­ches Recht unter beson­derer Berück­sich­ti­gung des euro­päi­schen und öster­rei­chi­schen öffent­li­chen Wirt­schafts­rechts am Institut für Öster­rei­chi­sches und Euro­päi­sches Öffent­li­ches Recht
Jänner 2012 dritter Listen­platz für die Nach­folge o.Univ.-Prof. Dr. Bern­d-Chris­tian Funk an der Rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fakultät der Univer­sität Wien
seit Mai 2012 Review Person, „Federal Gover­nance"
seit 2013 Heraus­geber der „Schriften zum öster­rei­chi­schen und euro­päi­schen öffent­li­chen Recht“ (Verlag Öster­reich; gemeinsam mit Michael Holoubek, Arno Kahl, Benjamin Kneihs, Georg Lien­ba­cher, Michael Potacs und Stefan Storr)
seit April 2013 Mitglied in der „Societas Iuris Publici Euro­paei“ (SIPE)
Juli 2013 zweiter Listen­platz für die Nach­folge Univ.-Prof. Dr. Magda­lena Pöschl an der Rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fakultät der Karl Fran­zen­s-­Uni­ver­sität Graz
März 2014 erster Listen­platz für eine Professur für Öffent­li­ches Recht unter beson­derer Berück­sich­ti­gung des euro­päi­schen und öster­rei­chi­schen öffent­li­chen Wirt­schafts­rechts am Institut für Öster­rei­chi­sches und Euro­päi­sches Öffent­li­ches Recht der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien, Ruf ange­nommen
seit 2014 Mitglied des wissen­schaft­li­chen Beirates der „Zeit­schrift für Verwal­tung“ (ZfV)
seit 2014 Programm­di­rektor für das Bache­lor­stu­dium Wirt­schafts­recht, Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien
Stv Programm­di­rektor für das Master­stu­dium Wirt­schafts­recht, Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien
seit 2014 Mitglied des Lenkungs­gre­miums des Gesprächs­kreises Verwal­tung der „Verei­ni­gung der Deut­schen Staats­rechts­lehrer e.V.“
seit 2015 Mitglied des Heraus­ge­ber­ko­mi­tees des „SIAK-Journal (Zeit­schrift für Poli­zei­wis­sen­schaft und poli­zei­liche Praxis)“
seit 2015 Vorstands­mit­glied der „Inter­dis­zi­pli­nären Gesell­schaft für Kompa­ra­tistik und Kolli­si­ons­recht (IGKK)“
seit November 2015 Mitglied des Coor­di­na­tion Board der China-EU School of Law (CESL)
seit Jänner 2017 Mitglied des Joint Mana­ge­rial Committee der China-EU School of Law (CESL)