Read out

E&I wächst – Neues EU-Forschungsprojekt mit CERN und 11 weiteren internationalen Partnern

Das E&I In­sti­tut beteiligt sich an dem neuen EU-­Forschung­s­pro­jekt zu European Ad­vanced Su­per­con­duct­iv­ity In­nov­a­tion and Train­ing (EA­SITrain), das mit 3,8 Mil­lionen € gefördert wird. Un­ter der Führung des CERN arbeitet ein Kon­sor­tium be­stehend aus 11 Uni­versitäten, Forschung­sein­rich­tun­gen und Un­ternehmen aus Frankreich, It­alien und Deutsch­land an der näch­sten Gen­er­a­tion von Supra­leit­ern. Die Aufgabe des E&I In­sti­tuts wird es sein, für diese Tech­no­lo­gie neue An­wendungs­bereiche zu iden­ti­fiz­ieren und zu be­w­er­ten und für die Wis­senschaftler des Kon­sor­ti­ums ein In­nov­a­tions- und Tech­no­lo­giem­an­age­ment­pro­gramm zu entwick­eln und durchzuführen.

Ziele des neuen Forschung­s­pro­jekts

Die Ziele von EA­SITrain lie­gen vor allem in der Verbesser­ung von supra­leitenden Kom­pon­en­ten sowie der Entwicklung von in­nov­at­iven Produk­tion­s­tech­niken und der Aus­b­ildung von zukünfti­gen Wis­senschaftlern und Man­agern in diesem Bereich. Außer­dem fördert EA­SITrain die in­ter­na­tionale und in­ter­d­iszip­linäre Ko­op­er­a­tion zwis­chen Uni­versitäten, Forschung­sein­rich­tun­gen und Firmen. Die ge­wonnen Erken­nt­n­isse wer­den die  Ef­f­iz­ienz und Ef­fekt­ivität in un­ter­schied­lichen Bereichen steigern, z.B. Man­age­ment von En­er­gien­et­zen, Windkraft­gen­er­atoren, elektrische An­triebssysteme, nach­haltige Kühlsysteme und med­iz­in­is­che bildgebende Ver­fahren.

Neue Mit­arbei­t­erin am E&I In­sti­tut

Im Zuge von EA­SITrain freuen wir uns eine neue Mit­arbei­t­erin am E&I In­sti­tut begrüßen zu dürfen – Linn Kretschmar, MSc. Frau Kretschmar hat ihren Mas­ter an der Copen­ha­gen Busi­ness School ab­solviert und u.a. im Busi­ness Devel­op­ment bei der deutschen Kred­it­an­stalt für Wiederauf­bau (KfW) in Vi­et­nam gearbeitet. Sie wird zu Open and User In­nov­a­tion forschen und zusam­men mit As­soz. Prof. Dr. Keinz das Arbeit­spaket „Val­or­isa­tion“ von EA­SITrain be­treuen. 

Hin­ter­grund: EU-­Pro­gramm für Forschung und In­nov­a­tion Ho­ri­zon 2020

EA­SITrain ist bereits die dritte er­fol­greiche Ko­op­er­a­tion zwis­chen dem E&I In­sti­tut und dem CERN – je­w­eils mit Beteili­gung weit­erer in­ter­na­tionaler Part­ner. Neben EA­SITrain läuft ak­tuell auch STREAM, an dem die E&I Mit­arbei­t­er­innen Ev­geniia Fil­ip­pova und Bar­bara Mehner arbeiten. Das AT­LAS Ex­per­i­ment zu Tech­no­lo­gie- und Know­ledge Trans­fer wurde 2016 abgeschlossen. Die Pro­jekte wer­den durch das EU-­Pro­gramm für Forschung und In­nov­a­tion Ho­ri­zon 2020 fin­an­ziert. Im Rah­men von Ho­ri­zon 2020 in­vestiert die EU 75 Mrd. € zwis­chen 2014 und 2020 in die Entwicklung wis­senschaft­lichen und tech­no­lo­gis­chen Know-hows in Europa.



Back to overview