Read out

E&I-Touchdown – Wissenschaft trifft Praxis

In 35 un­ter­halt­samen Pro­jek­tpräsent­a­tionen demon­strier­ten die Stud­i­er­enden des In­sti­tuts für En­tre­pren­eur­ship & In­nov­a­tion wieder ein­mal, wie sie ak­tuelle wis­senschaft­liche Erken­nt­n­isse und Meth­oden an­wenden, um in der Praxis konkre­ten Nutzen zu stiften und Un­ternehmen bei der Ausschöpfung ihres In­nov­a­tion­spo­ten­zi­als un­terstützen. Die rund 360 In­nov­a­tions­begeister­ten zeigten sich beeindruckt: „Die Pitches waren pro­fes­sion­eller und besser vorbereitet als so mancher Pitch bei 2 Minuten 2 Mil­lionen."“, so Busi­ness An­gel und Im­pact In­vestor Mi­chael Al­trichter.

Zum bereits 31. Touch­down, dem halbjähr­lichen Im­pulsabend des In­sti­tuts für En­tre­pren­eur­ship und In­nov­a­tion der Wirtschaft­suni­versität Wien, trafen sich am 28. Juni 2017 rund 360 Stud­i­er­ende, Prak­tiker und die E&I Fac­ulty. Auch dies­mal zeigten die Nachwuchsin­nov­atoren in kur­zen „El­ev­ator Pitches“, wie sie im ver­gan­genen Semester in kürzester Zeit zu kom­plexen und schwi­eri­gen Prob­lem­s­tel­lungen in­nov­at­ive Lösun­gen von über­ra­gender Qualität er­arbeitet haben. Dabei reichten die Ko­op­er­a­tion­spart­ner von Forschung­sein­rich­tun­gen (z.B. Joan­neum Re­search) über in­nov­at­ive Start-ups und KMUs, bis hin zu in­ter­na­tionalen Konzernen (z.B. Nokia und Gen­er­ali).

Ihre heraus­fordernden Frages­tel­lungen waren breit gefäch­ert. Un­ter anderem ging es um:

  • Die Suche neuart­i­ger An­wendungs­felder für be­stehende Tech­no­lo­gien

  • Die Ausarbei­tung von Pro­to­typen an­hand der Design Think­ing Meth­ode

  • Die Entwicklung von In­nov­a­tionsstrategien, Open In­nov­a­tion Konzepten & Geschäfts­mod­el­len

  • Die Er­stel­lung von Busi­nessplänen & Mark­tein­tritt­sstrategien für In­nov­a­tionen

  • Die Iden­ti­fika­tion & Kom­merzi­al­is­ier­ung radikaler In­nov­a­tion­sideen

Wie schon in den über 650 in der Ver­gan­gen­heit durchgeführten­Pro­jek­ten wurden auch in diesem Semester in den rund 47 An­wendung­s­pro­jek­ten Win-Win Situ­ationen geschaf­fen. Ein­er­seits hat­ten die Stud­i­er­enden die Möglich­keit, an realen Pro­jek­ten mitzuwirken und zu lernen; an­der­er­seits wurden für die Pro­jek­t­part­ner wer­tvolle neue Ideen und Geschäftsmöglich­keiten entwick­elt und bisher un­beachtete In­nov­a­tion­spo­ten­ziale aufgedeckt.

Die Gewin­ner der „Pitch-Chal­lenge“ wurden er­mit­telt durch

  • Eine prom­in­ente Jury (Ver­treter von Siemens, Fre­quentis, IBM, Star­tup 300, der Beteili­gungs­gesell­schaft Niederöster­reich und dem Brutkasten)

  • Ein On­line-Pub­likums­vot­ing (zur Verfügung ges­tellt durch das Team von Presentr, presentr.at)

Das Sieger­-Team hatte sich in Zusammen­arbeit mit demCERN (der Europäis­chen Or­gan­isa­tion für Kern­forschung) auf die Suche nach neuen An­wendungs­ge­bi­eten für Supra­leiter begeben. Diese Tech­no­lo­gie wird im Mo­ment vor allem für MRIs oder zu Forschung­szwecken in der Med­izin ver­wen­det wird.

Zusätz­lichbereich­er­ten hoch­karätige Gast­red­ner mit ihren Im­puls­vorträgen das Pro­gramm: Dr. Clemens Först, Vor­standss­precher der Rail Cargo Aus­tria AG, gab spannende Ein­blicke über die In­nov­a­tion im Mobilitätsun­ternehmen und sprach zum Thema „ÖBB Open In­nov­a­tion – Hat die Bahn Zukunft?“. Im An­schluss daran refer­ierte der bekan­nte Busi­ness An­gel und Im­pact In­vestor Mi­chael Al­trichter über die Höhen und Tiefen der Un­ternehmensgründung und ver­riet sein Er­folgs­rezept.

Er­freu­lich waren die vielen Pro­jek­tan­fra­gen und geäußer­ten Wünsche, sich aktiv in das Pro­gramm ein­zubrin­gen. Sie belegten, dass die aufgegrif­fenen Prob­lem­s­tel­lungen weit ver­breitet sind.

Suchen auch Sie in Ihrem Un­ternehmen nach neuen We­gen, Ihr volles In­nov­a­tion­spo­ten­zial auszuschöpfen? Dann kon­tak­tieren Sie uns für ein un­ver­bind­liches Ge­spräch zu Ko­op­er­a­tionsmöglich­keiten (Mag. Phil­ipp Topic, phil­ipp.top­ic@wu.ac.at).

Nähere In­form­a­tionen zu den Ergeb­n­is­sen aller am E&I In­sti­tut durchgeführten in­nov­at­iven Pro­jekte finden Sie in der Sek­tion Prax­is­pro­jekte.

Alle Bilder zum Touch­down finden Sie auf der Flick­r-­Seite des E&I-In­sti­tuts.ty­po3/#_m­so­com_2

Merken Sie sich den 24. Jänner 2018 vor! Dann können Sie sich  am näch­sten Touch­down selbst von den qual­it­ativ hoch­wer­ti­gen Pro­jek­tergeb­n­is­sen un­serer Stud­i­er­enden überzeu­gen, oder sich mit ex­ternen Coaches, Pro­jek­t­part­nern und In­sti­tut­smit­arbeit­ern über ver­schieden­ste The­men rund um En­tre­pren­eur­ship und In­nov­a­tion austauschen!



Back to overview