Read out

CERN-Physiker lernen Innovationsmanagement bei E&I

Vom 20. bis 22. Novem­ber trafen sich 13 tal­en­tierte Nachwuch­swis­senschaftler­Innen vom CERN und weit­eren Part­nern wie AMS, CIS, Thermo Fis­cher Scien­ti­fic und dem Center for Particle Phys­ics of Mar­seille­saus aus dem STREAM-­Pro­jekt (EU-­Pro­jekt im Rah­men von Ho­ri­zon 2020) am E&I-In­sti­tut zu einem in­ter­d­iszip­linären und in­ter­na­tionalen Austausch. Physiker und Elektro­tech­niker aus dem ges­amten DACH-Raum, It­alien, Span­ien und Kolumbien ge­wannen so im Rah­men einer von E&I or­gan­is­ier­ten Win­ter­school Ein­blicke in die The­men High Per­form­ance, Tech­no­lo­gi­etrans­fer und In­nov­a­tions­man­age­ment.

Un­ter An­lei­tung von Prof. Dr. Peter Keinz, den zwei wis­senschaft­lichen Mit­arbei­t­er­innen Ev­geniia Fil­ip­pova und Bar­bara Mehner und ex­ternen Work­shop-Leit­ern wie Dr. Ju­lia Bauer vom Frauen­hofer Ven­ture Lab erlernten die Teil­nehmer­Innen Skills in „Be­ing in the High Per­form­ance Zone“, „Design Think­ing“ und die am E&I In­sti­tut entwick­elte TCL-­Meth­ode (Tech­no­logy Com­pet­ence Lever­aging). Mit der TCL-­Meth­ode iden­ti­fiz­ier­ten die Teil­nehmer auf struk­tur­i­ere Weise neue An­wendungs­felder für bedeu­tende Tech­no­lo­gien von den beiden Ko­op­er­a­tion­spart­ner Ther­moe Fis­cher Scien­ti­fic und CIS. Die Wis­senschaftler­Innen zeigten sich durch­wegs begeistert von der Or­gan­isa­tion, den ge­botenen Lern­in­hal­ten sowie dem neuen WU Cam­pus und dem Rah­men­pro­gramm.



Back to overview