Read out

Projektpartnerzufriedenheit

The content on this page is currently available in German only.

Um unsere Projektkurse kontinuierlich zu verbessern, holen wir laufend Feedback von unseren Projektpartnern ein. Die Befragung zeigt eine durchwegs hohe Zufriedenheit der externen Partner mit den Projektkursen.

Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit

Zufriedenheit mit dem Projektergebnis

Das sagen unsere Projektpartnerinnen und Projektpartner über die Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit dem E&I Institut sowie dem StudentInnen- Team war absolut professionell und eine Bereicherung für uns. Ich freue ich auf weitere spannende Projekte. (Projektdetails)

   Helmut Vitr
   Lieter Vertriebssteuerung Generali Verischerung AG

Mir gefielen bei der Projektzusammenarbeit besonders gut die große Visibility durch die Events, dass man neue Leute kennenlernt und das Engagement der StudentInnen. (Projektdetails)

    Stefan Steinberger, Gründer
    Refugees Code

Die Begeisterung der Studierenden für das Projekt und die gut strukturierte und sehr flexible Zusammenarbeit mit dem Institut fand ich besonders positiv! (Projektdetails)

    Christoph Reisegger, Geschäftsführer
    ikondirekt GmbH

Mir hat die Zusammenarbeit mit dem Institut und dem Projektteam sehr gut gefallen. Das Engagement des Studierenden-Teams war sehr beeindruckend. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! (Projektdetails)

    Patrick Papst, Sales & Marketing Director Extrusion Coatings
    Mondi AG

Die Bereitschaft der Studierenden, aus der Praxis mehr zu erfahren und das Engagement, uns dabei sinnvoll zu unterstützen, hat mich sehr beeindruckt. Wir haben uns sehr gut verstanden. Die Vorschläge der Studierenden zur Verbesserung unserer Prozesse waren willkommen und sie haben sich wirklich sehr für das Projekt engagiert. Tolles Team! (Projektdetails)

    Andra Slaats
    Younited Cultures

Ich war sowohl mit der Betreuung als auch mit der Ausarbeitung sehr zufrieden - besser als so manche privatwirtschaftliche Beratungsinstitutionen. Weiter so! (Projektdetails)

    Dr. techn. Alexander K. Seewald
    Austrian Research Institute for Artificial Intelligence (OFAI)

Sehr gute Kommunikation zwischen Studierenden und Projektpartner. Studierende waren sehr engagiert und stellten sehr produktive Fragen. Spitzen-Performance! (Projektdetails)

    Richard Knor
    Carployee

Ich war sehr überrascht über die Qualität des Teams. Die Themen wurden sehr gut aufbereitet. Das Team hat sehr viel Sicherheit, Überzeugung und Kompetenz ausgestrahlt, obwohl das Thema sehr neu war.

    Adolf Hengstschläger
    Partner und Mitglied des Vorstands der Bank Gutmann AG

It's our privilege to have the support of your wonderful students!
The experience has been more than amazing, and the acumen you're developing at your university / in your program is truly incredible as we were blown away by the level of lateral thinking that was invested in the SpeedChex initiative. (Projektdetails)

    Brandon Lowery
    The Action Sports Agency

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Idea Generation" konnte ich eines meiner laufenden Projekte bzgl. Art der wirtschaftlichen Umsetzung als auch dessen Marktpotential untersuchen lassen. Ich bin von der unkomplizierten und professionellen Zusammenarbeit als auch von der neuen Sichtweise, die ich im Rahmen der Zusammenarbeit bekommen habe, sehr beeindruckt. Herzlichen Dank. (Projektdetails)

    Dr. Konrad Karner
    VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH


Eine sehr informative Studie, tiefschürfend mit Insiderinformationen, an die nur eine Uni herankommt. (Projektdetails)

    Dr. Wilhelm Wolff
    Dr. Wolff Medicosmetics® GmbH


Das Endergebnis war für die Quidenus GmbH aus mehreren Gründen für die weitere Umsetzungsphase von großer Relevanz:

    Sophie Quidenus
    Quidenus GmbH


Die Zusammenarbeit mit E&I, vor allem in den frühen Phasen der Exploration neuer Geschäftsideen, leistet einen wichtigen Beitrag zur Innovationsbewertung für ein Kompetenzzentrum wie EC3. Das Feedback nutzen wir mit Gewinn vor allem hinsichtlich der Ausformulierung unserer Innovationsideen in Richtung konkreter Geschäftsmodelle und, damit eng verbunden, der Suche nach geeigneten Innovationspartnern/Innovationspartnerinnen zur anschließenden Projektumsetzung. (Projektdetails)

    Dr. Karl Fröschl
    ec3 - Electronic Commerce Competence Center


Der FK Austria Wien bedankt sich für die Zusammenarbeit mit dem Institut für Entrepreneurship und Innovation, Prof. Franke. Sowohl inhaltlich als auch qualitativ wurden hervorragende Ideen generiert, die durch ihre Praxisnähe und Umsetzbarkeit glänzen. Die Zusammenarbeit war ein voller Erfolg und ist all jenen weiter zu empfehlen, die Denkanstöße für mögliche Veränderungen in ihren Konzepten benötigen. (Projektdetails)

    Mag. Thomas Schwarz
    FK Austria Magna Wien


Ich empfehle jedem Gewerbetreibenden, der sich in neue Gefilde vorwagen möchte, oder neue Geschäftszweige aufbauen will, die Kooperation mit der WU Wien, insbesondere dem Institut für Entrepreneurship und Innovation zu suchen. Die Leute dort sind kompetenter als die meisten Consulting Unternehmen und vor allem mit Begeisterung an der Arbeit.
Der wirtschaftliche Vorteil dabei liegt klar auf der Hand, wobei sich mitunter auch gleich so nebenbei durch die mit den Aufgabenstellungen betrauten Studierenden wesentliche Idealbesetzungen ergeben können. (Projektdetails)

    Rudolf Dorn
    Xdb DatabaseSolutions GmbH


Die StudentInnen des Instituts für Entrepreneurship gehen mit viel Elan und Sachverstand ans Werk - getragen durch starke Motivation Ihrer Trainer meistern Sie die schwierige Aufgabe in kürzester Zeit und liefern dabei sehr praxisorientierte und brauchbare Ergebnisse - nun liegt es an uns, diese umzusetzen. Herzliche Gratulation zu Ihrer Projekterstellung! (Projektdetails)

    Ing. Wilhelm Prügl
    Hans Brantner & Sohn Hallenbaugesellschaft mbH


Das absolut professionelle Agieren des StudentInnenteams kann den etablierten Beratungsfirmen echte Konkurrenz sein. (Projektdetails)

    Friedrich Ohnmacht
    DIANA Sanitär-, Heizungs, und Elektroinstallations GmbH


Wir konnten aus dem vorliegenden Businessplan wertvolle - neue - Erkenntnisse für die Umsetzung des Projekts gewinnen. Die Professionalität hat uns überzeugt. Das Institut für Entrepreneurship werden wir gerne in unserem Netzwerk weiterempfehlen. (Projektdetails)

    Walter Ettel
    ARC Seibersdorf research GmbH
    Medizintechnik


Das Projekt Business Planning in Kooperation mit der Uni ist von unserer Seite aus sehr zu empfehlen. Es werden gute Recherchen getätigt die beim Aufbau als Grundlage für weitere Vorgangsmaßnahmen sehr wichtig sind. (Projektdetails)

    Andreas Wolkenstein
    wolkenstein.com longlife lightstones


Das Institut für Entrepreneurship & Innovation der WU Wien hat uns im Rahmen das Business-Planning Seminars geholfen aus einer rohen Geschäftsidee ein realisiberbares und transparentes Geschäftmodell zu entwickeln und somit den Grundstein für eine hoffentlich erfolgreiche Umsetzung gelegt. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit. (Projektdetails)

    Roland Mayr-Geister
    MEDIENRING+artists


Wir hatten den Eindruck, dass es im Projekt zu einem sehr engagierten Austausch gekommen ist. Die Perspektive, die für das Projekt durch die Zusammenarbeit zusätzlich entstanden ist, hätte sich in der täglichen Praxis nicht in dieser Form gezeigt. Die uns gezeigten Ansätze aus der Forschung waren höchst aktuell und haben unsere Überlegungen zu dem Projekt in spannender Weise angereichert. Keine Spur von langweiliger Theorie. (Projektdetails)

    Erwin Werdenigg
    Edelwiser GmbH

Gerade für technologie-orientierte Unternehmen ist die Zusammenarbeit mit dem E&I-Team und seinen Studierenden äußerst aufschlussreich und stimulierend. Der Blick von außen bringt neue Ideen, zeigt Chancen und Potentiale auf und stellt Traditionelles in Frage. Die gewonnenen Erkenntnisse liefern die Basis für zukünftige Entwicklungen und Entscheidungen. (Projektdetails)

    Mag. Michael Grosse
    A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH


Happy Plating kann nur jdem Unternehmen empfehlen, das umfassende Angebot des Instituts für Entrepreneurship und Innovation zu nutzen. Die Strategieentwicklung und die Umsetzung neuer Ideen oder Geschäftsbereiche kann so gemeinsam mit einem jungen, engagierten Studierendenteam geplant und realisiert werden. (Projektdetails)

    Dr Wolfgang Hansal
    Happy Plating GmbH


Die professionelle Abwicklung der gestellten Aufgabe hat meine bereits optimistischen Erwartung noch übertroffen. Der Business-Plan wurde von meinen finanzierenden Banken als "herausragend" bewertet, die Finanzierung unserer Aktivitäten war innerhalb von 3! Tagen gesichert. (Projektdetails)

    Dr. Ronald Palleschitz
    1st Business Certificate / European Business Academy


Um die erste Position im Wettbewerb zu behalten sind ständig neue Innovationen gefragt. Leider geben die inkrementelle Innovationen nicht genügend Zeit und Vorsprung und werden schnell durch die Konkurrenz adaptiert. Nur Breakthrough Innovations erlauben einen großen Sprung nach vorne. Hierfür haben wir in der Lead-User Methode eine gute und effektive Methode gefunden die wir gemeinsam mit dem erfahrenen Partner, der Abteilung für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien, erfolgreich durchgeführt haben. (Projektdetails)

    Ing. Karl Marschall
    Siemens AG Österreich


Ich finde es bemerkenswert, dass Studierende im Rahmen ihrer universitären Ausbildung schon frühzeitig bei realen innovativen Projekten mit anpacken können und dabei zwei zentrale Aspekte des Entrepreneurship im Mittelpunkt stehen: Teamorientierung und die interdisziplinäre Verbindung von Technologie und Ökonomie. (Projektdetails)

    Dr. Michael Frese
    Dr. Frese Business Development


Ein engagiertes Team, welches neue Ansichten und Schwung in die Projektarbeit bringt, kann nie falsch sein. (Projektdetails)

    Helmut Bruckner
    Energiekompetenzzentrum Großschönau


Meine Erwartungen wurden eindeutig übertroffen. Besonders die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Vorstellungen und die umfangreiche Recherche lieferte uns viele konstruktive Inputs, die sich in der Praxis verwerten lassen. (Projektdetails)

    Gerald Obrovnik
    WORX Multimedia Consulting GmbH


Die Zusammenarbeit hat uns einen breiteren Blickwinkel bei der Planung bzw. Umsetzung von Forschungsergebnissen in ein kommerzielles Produkt gegeben. Die "Naivität" der Studierenden machte uns auf jede Menge Erklärungsbedarf aufmerksam. Ich schon aus diesem Blickwinkel das Programm nur als sehr positiv bewerten. (Projektdetails)

    Dr. Hermann Unger
    Institut für Tierzucht und Genetik
    Veterinärmedizinische Universität Wien


Diese Veranstaltung kann es durchaus mit jeder professionellen Unternehmensberatung zur Erarbeitung von Strategiekonzepten aufnehmen. Hervorzuheben wäre die Teamarbeit und die 'Frische', mit der Strategiearbeit durchgeführt werden kann. (Projektdetails)

    Dr. Ernst Hammel
    Electrovac GmbH


Soviel Motivation und Einsatz gepaart mit Professionalität kann man sich als Unternehmen nur wünschen. Die Ergebnisse sind sehr innovativ und können in einem angemessenen Zeitraum umgesetzt werden. Vielen Dank für die tolle und zufriedenstellende Zusammenarbeit. (Projektdetails)

    Mag. Klaudia Albrecht
    Stock Austria GmbH


Die Zusammenarbeit mit den Studierenden, die unter großem Zeitdruck ausgezeichnete Ergebnisse liefern, hat uns sehr beeindruckt. Wir machen weiter ... das nächste Projekt läuft schon. (Projektdetails)

    Gerda Pulletz
    OMV AG


Wir haben keine Angst davor, dass ein Tüftler Produkte erfindet, die unsere Branche vollkommen verändern. Wir suchen sie sogar - mit der Lead User Methode. Um die Lead User Methode das erste Mal anzuwenden suchten wir einen erfahrenen Partner. Wir fanden ihn in der Abteilung für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Die Abteilung von Prof. Franke ist der Brückenkopf in Europa für die am MIT entwickelte Lead User Methode. (Projektdetails)

    Dr. Christian Hölzl
    Frequentis Nachrichtentechnik GmbH


... für unser Unternehmen stellen die Ergebnisse dieses Projekts eine wertvolle Unterstützung im Rahmen der Verhandlungen mit potentiellen Investoren dar ... der Einsatz der StudentInnen und Betreuer hat zu dem ausgezeichneten Erfolg beigetragen. (Projektdetails)

    Mag. (FH) Michael Tscheppe
    Green Hills Biotechnology


Um im Wettbewerb an vorderster Stelle dabei zu sein, sind immer wieder neue Ideen und Konzepte notwendig. Das Lead User Projekt mit der Abteilung für Entrepreneurship hat hier äußerst spannende Inputs geliefert. Immer wieder gab es durch Kundenanregungen Verbesserungen von Produkten und Prozessen, mit der Lead User Methode wird Zufall zum System - rund um ein konkretes Suchfeld werden Ideen effizient identifiziert. (Projektdetails)

    DI Dr. Walter Böhme
    OMV AG


Das Team hat in kürzester Zeit ganz klar die Stärken und Schwächen im Unternehmen erkannt. Trotz der high-tech Umgebung konnten mit klarer analytischer Vorgangsweise Prioritäten gefunden bzw. Maßnahmen empfohlen werden. Die Umsetzung in die Praxis erfolgt durch ein mitgeliefertes hochwertiges Softwaretool, das zum sofortigen Einsatz geeignet ist. (Projektdetails)

    DI Andreas Stingl
    FEMTOLASERS Produktions GmbH


... die Zusammenarbeit brachte uns neue methodisch abgesicherte Zugänge zu Marktmechanismen ... für das weitere Produktmanagement können wir diese sehr gut einbinden. (Projektdetails)

    Mag. Carl-Markus Piswanger
    ARC Seibersdorf research GmbH


Unkonventionelle Zusammenarbeit, klare Kommunikation, einfache Struktur (Projektdetails)

    Univ. Ass. Dr. Oskar C. Aszmann
    Klinische Abteilung für wiederherstellende und plastische Chirurgie
    Universitätsklinik für Chirurgie - Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien


Die Zusammenarbeit hat uns einen breiteren Blickwinkel bei der Planung bzw Umsetzung von Forschungsergebnissen in ein kommerzielles Produkt gegeben. Die 'Naivität' der Studierenden machte uns auf jede Menge Erklärungsbedarf aufmerksam. Ich kann schon aus diesem Blickwinkel das Programm nur als sehr positiv bewerten. (Projektdetails)

    Dr. Hermann Unger
    Institut für Tierzucht und Genetik
    Veterinärmedizinische Universität Wien


Ich sehe in der Zusammenarbeit nicht nur eine Möglichkeit auf das kreative Potenzial hochmotivierter Studierender zuzugreifen, sondern auch künftige Mitarbeitende in einem Arbeitsumfeld kennenzulernen. (Projektdetails)

    DI Herbert Piereder, MBA
    VA Tech AG


... äußerst professionelle Abwicklung! (Projektdetails)

    Univ. Prof. Dr. Michael Lang
    Insitut für österreichisches und internationales Steuerrecht
    Wirtschaftsuniversität Wien


Nachhaltige Erfolge sind nur möglich, wenn Praxis, Theorie, Erfahrung und Wissenschaft gut zusammen arbeiten. Eine Analyse von Außen öffnet eine neue Sicht und vielleicht auch neue Wege. (Projektdetails)

    Johann Enne
    ROLLA - der rollende Supermarkt


Wir von Green Hills Biotechnology waren beeindruckt, wie schnell sich die Studierenden in eine komplizierte Materie eingearbeitet haben. Mit viel persönlichem Einsatz haben sie äußerst selbständig eine gründliche und professionelle Marktanalyse für unser Krebstherapie-Produkt ONCOFLU erarbeitet. Die erhaltenen Ergebnisse sind für unsere Firma vor allem im Rahmen von Finanzierungsgesprächen sehr hilfreich. Wir können daher diese Veranstaltung vorbehaltlos weiterempfehlen. (Projektdetails)

    Dr. Joachim Seipelt
    Green Hills Biotechnology


... Man wird für wichtige Themen sensibilisiert ... (Projektdetails)

    Dr. Dietmar Wehinger
    ace Neue Informationstechnologien GmbH


Ein großer Nutzen waren die andere Sichtweise und in der Form noch nicht bedachten Aspekte zur Geschäftsidee, welche die Zusammenarbeit mit den Studierenden zu Tage gebracht haben. (Projektdetails)

    Dr. Albert Hacker
    ec3 - Electronic Commerce Competence Center


... ein sehr guter Ansatz, Studierende mit konkreten Problemen zu konfrontieren. Das Projektteam hat sehr interessante Hintergrundinformationen gesammelt und aufbereitet. (Projektdetails)

    DI Mario Simandl
    ace Neue Informationstechnologien GmbH


One of the professional ways how to learn to make things happen. Viel Erfolg! (Projektdetails)

    Mag. Heinrich Schreier, RHI


Die engagierten Arbeiten des, von der technischen Seite aus gesehen, fachfremden WU-Studierendenteams führte zu einer wesentlich verbesserten Sicht der Produktchancen. Dieses Team arbeitete sehr selbständig, wodurch der zeitliche Aufwand der Betreuung gering war. Diese Form der Kooperation kann daher uneingeschränkt empfohlen werden. (Projektdetails)

    Dipl.-Ing. Dr. techn. Franz Keplinger
    Institut für Industrielle Elektronik und Materialwissenschaften
    Technische Universität Wien


It is a pleasure to work with excellent, hard working teams. Extra points for creativity! (Projektdetails)

    Paul Barnfather
    VA Tech AG


Die Zusammenarbeit ermöglicht einen guten Einblick in die Umsetzbarkeit einer Projektidee zu bekommen. Sie ist sehr hilfreich zur Einschätzung der Möglichkeiten und zwingt zur kritischen Reflexion der eigenen Idee.(Projektdetails)

    Univ. Prof. Dr. Jürgen Zentek
    Institut für Ernährung
    Veterinärmedizinische Universität Wien


Ich habe wesentliche Grundkenntnisse bezüglich Business Proposal und Vermarktung für die Ergebnisse meines Projektes gewonnen. Außerdem sind neue vermarktungsfähige Ideen entstanden. (Projektdetails)

    a.o.Univ.Prof. Dr. Claudia Valenta
    Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie
    Universität Wien


Die Zusammenarbeit mit den Studierenden der Wirtschaftsuniversität und ihrem Coach aus der Privatwirtschaft war interessant, stimulierend und hat Spaß gemacht. Darüberhinaus ist ein interessanter Businessplan entstanden, der in naher Zukunft vielleicht realisiert wird. (Projektdetails)

    Ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Krainer
    Univ. Klinik für Innere Medizin I
    Universität Wien


Die TeilnehmerInnen des Proseminars haben eine wertvolle Fallstudie für die Lixto Web-Extraktionssoftware erstellt. Unsere Geschäftsidee und allgemeine Markttrends, sowie Kundenbedürfnisse wurden eingehend analysiert. Besonderes Engagement der StudentInnen war auch in der Analyse von Konkurrenzprodukten im Marktvergleich zu finden. Basierend darauf wurde eine Case Study für einen Anwendungsbereich inklusive Break-Even und Swot Analyse erstellt. Der Endbericht enthält für uns interessante neue Kenntnisse, die dem jungen Lixto Startup Unternehmen hilfreich weiteren Einblick in einen möglichen Zielmarkt gaben. Das Engagement und die Kommunikation mit den StudentInnen war sehr positiv, und die Interaktion wurde auch nach der Fertigstellung des Proseminars fortgeführt. (Projektdetails)

    Dr. Robert Baumgartner
    Institut für Informationssysteme
    Technische Universität Wien


Die Lehrveranstaltungen Idea Generation und Business Planning geben Studierenden einen guten Einblick in verschiedene Problemstellungen, Entscheidungsprozesse und Aufgaben von Start-Up Unternehmen, an denen sie aktiv mitarbeiten können. Aus der Sicht von ThioMatrix hat diese Zusammenarbeit viel zur Weiterentwicklung des Unternehmens beigetragen. (Projektdetails)

    Univ.-Prof. Dr. Andreas Bernkop-Schnürch
    Institute of Pharmaceutical Technology and Biopharmaceutics
    Universität Wien


Eine für beide Seiten fruchtbare Zusammenarbeit. (Projektdetails)

    Univ. Prof. DI Dr. techn. Hans Hauser
    Institut für Industrielle Elektronik und Materialwissenschaften
    Technische Universität Wien


Das Projekt "Idea Generation" ist für Naturwissenschaftler sehr interessant, da man ja mit dem Markt nicht so in Kontakt kommt. Man lernt auch sehr gut in einfacher Sprache, ohne allzu viele Fachausdrücke, ohne eigenen Studieren zu erklären. Es ist auf jeden Fall speziell für Naturwissenschaftler zu empfehlen. (Projektdetails)

    a.o.Univ.Prof. Dr. Claudia Valenta
    Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie
    Universität Wien


Durch die fundierte Analyse haben wir erstmals einen Überblick über die Position unseres Produktes innerhalb des Marktes bekommen und können darauf aufbauend die weiteren Schritte für eine wirtschaftliche Verwertung setzen. (Projektdetails)

    Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Otto Pregl
    Institut für Geotechnik
    Universität für Bodenkultur


Dieses Seminar stellt eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, eine neue, auch unausgegorene Idee, auf eine ev. Markttauglichkeit hin zu überprüfen. Das ist für Naturwissenschaftler ohne Bezug zur Wirtschaft besonders empfehlenswert. (Projektdetails)

    Dr. med. Martin Wald
    Abteilung für Neonatologie, angeborene Störungen und Intensivmedizin
    Universitätsklinik für Kinder und Jugendheilkunde
    Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien


Die StudentInnengruppe erarbeitete selbständig eine Fallstudie des Einsatzes von Lixto im Maschinen- und Anlagenbau. Unter anderem wurden von den StudentInnen Firmen in diesem vertikalen Segment kontaktiert und Gespräche mit deren EDV Leitern geführt. So wurden für uns wertvolle Einblicke in dieses Marktsegment möglich. (Projektdetails)

    Dr. Robert Baumgartner
    Institut für Informationssysteme
    Technische Universität Wien


Für mich ist es immer wieder gut zu erfahren, dass es auch andere Blickwinkel unserer med. Probleme gibt. (Projektdetails)

    Dr. Fritz Sterz
    AKH Wien, Notaufnahme
    Universität Wien