Seitlicher Blick auf das D4 Gebäude.

Wege zur Bachelorarbeit

The content on this page is currently available in German only.

Das Department Volkswirtschaft übernimmt die Betreuung von Bachelorarbeiten, die thematisch den Forschungs- und Lehrbereichen des Departments zuzuordnen sind. Grundlegende Informationen zum Ablauf einer Bachelorarbeit an unserem Department finden Sie in der Wege zur Bachelorarbeit am Department Volkswirtschaft (BaWiSo). Diese Richtlinie ist eine Ergänzung zum Leitfaden zur Abfassung der Bachelorarbeit. Details zu den formalen Vorgaben der Arbeit sind im Dokument Empfehlungen für die formale Gestaltung von Bachelorarbeiten festgelegt.

Es gibt drei Wege, wie Sie eine Forschungsfrage und eine:n Betreuer:in finden:

  1. Sie kontaktieren eine:n Lehrveranstaltungsleiter:in im Rahmen einer Lehrveranstaltung, die Sie besuchen.

  2. Sie bewerben sich um ein Thema aus der Liste des Departments und füllen diesen Fragebogen aus.

  3. Sie schlagen selbst ein Thema vor und füllen dazu diesen Fragebogen aus.

  4.  

Offene Themen

ThemenbereichThemaempfohlene VorraussetzungenBetreuer:inSprache: de/en
Mikroökonomie/IndustrieökonomiePro und Contra Mietpreisregulierungangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieMarktmacht am Wohnungsmarkt: soll „Deutsche Wohnen“ zerschlagen werden?angewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieÜber Uber: Struktur, Verhalten und Ergebnis am Taximarktangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieDer Preis von Covid-Impfstoffen und die Marktmacht von Biotech-Firmenangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieWettbewerb und die Diskriminierung von Frauenangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieDie süße Seite der Wirtschaft: Auswirkungen des Endes der Zuckermarktordnungangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieMarktstruktur und Eigentumsverflechtungen am europäischen Zuckermarktangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieFallstudie zu Kartellenangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieZur Geschichte der „Gemeinsamen Agrarpolitik“ der EUangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieFallstudien zur Messung von Marktmachtangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieWerden Autofahrer ausgebeutet? Marktmacht am Treibstoffmarktangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieWettbewerb und Korruption: gibt es einen Zusammenhang?angewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomiePro- und Contra Buchpreisbindungangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieDie dunkle Seite der Macht: Marktmacht am Weltmarkt für Kaffeeangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/Industrieökonomie„Knowledge is Power“: Zum Zusammenhang zwischen Information und Marktmachtangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieSteigt durch mehr Wettbewerb auch die Produktqualität?angewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieVorschläge zur Strompreisdeckelung im Vergleichangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieMarktmacht am Elektrizitätsmarktangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
Mikroökonomie/IndustrieökonomieStruktur, Verhalten und Wettbewerb am europäischen Gasmarktangewandte MikroökonomieChristoph Weissde oder en
IndustrieökonomikGewährleistung als Qualitätssignalerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide oder en
Industrieökonomikasymmetrische Information und Investitionen in nachhaltige Produkte/Umweltschutztheoretische Arbeit/Literature ReviewDaniela Rroshide oder en
IndustrieökonomikKollektive Reputationerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide oder en
IndustrieökonomikProduktqualität und dynamische Reputation der Markenerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide oder en
IndustrieökonomikDas Bio - Label  am österreichischen Weinmarkterste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide oder en
IndustrieökonomieReguierung in FernwärmenetzenSE IndustrieökonomieEva Pichlerde oder en
Internationale WirtschaftFallstudie zu Investor-Staat StreitbeilegungGrundlagen der VWLChristian Bellakde oder en
RegulierungsökonomikCarbon Border Adjustment ProcessFrancisca Brembergerde oder en
IndustrieökonomikPreisdiskriminierung innerhalb der EUFrancisca Brembergerde oder en
RegulierungsökonomikKlimaneutralität in der EUFrancisca Brembergerde oder en
Internationale BesteuerungStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden.Martin Zaglerde oder en
Öffentliche VerschuldungStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden.Martin Zaglerde oder en
Langfristiges WirtschaftswachstumStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden.Martin Zaglerde oder en
Italienische und/oder österreichische WirtschaftspolitikStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden.Martin Zaglerde oder en
MakroökonomieThe economic effects of sanctionsHarald Oberhoferen
MakroökonomieTrade effects of bilateral trade agreementsHarald Oberhoferen
MakroökonomieTrade policy and the return of geopoliticsHarald Oberhoferen
Mikroökonomie/SpieltheorieWarum kooperieren Menschen im Gefangenendilemma?erste Kenntnisse aus SpieltheorieUlrich Bergerde oder en
Mikroökonomie/SpieltheorieSpieltheoretische Erklärungsansätze für interpersonelles Vertrauenerste Kenntnisse aus SpieltheorieUlrich Bergerde oder en
Mikroökonomie/VerhaltensökonomikDoes overconfidence have positive consequences on the labor market?erste Kenntnisse aus SpieltheorieGerlinde Fellner-Röhlingen
Mikroökonomie/VerhaltensökonomikTransparency of conflict-of-interest in principal agent relationshipserste Kenntnisse aus SpieltheorieGerlinde Fellner-Röhlingen
Mikroökonomie/VerhaltensökonomikMeasures and consequences of digital control  in the workplaceerste Kenntnisse aus SpieltheorieGerlinde Fellner-Röhlingen
Mikroökonomie/VerhaltensökonomikMoral licencing in power relationserste Kenntnisse aus SpieltheorieGerlinde Fellner-Röhlingen