Vorlesen

Peter Thalmann

Peter Thalmann

Mag. Dr. Peter Thalmann, M.Jur. (Oxford)
Universitätsassistent (post doc)


peter.thalmann@wu.ac.at
T +43-1-313 36-5946
F +43-1-313 36-90 5946
Gebäude D3, 3. Stock, Zimmer 3.428

Sprechstunde: nach Vereinbarung per Email

Lebenslauf

Ausbildung

  • Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag. iur. 2005)

  • Academy of European Law, European University Institute, Florenz (2009)

  • Diplomstudium der Wirtschaftswissenschaften an der WU (Mag. rer. soc. oec. 2011)

  • Postgraduales Masterstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Oxford, New College (M.Jur. 2013)

  • Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der WU (Dr. iur. 2014)

  •  

Beruflicher Werdegang

  • Gerichtspraxis im Sprengel des OLG Graz bzw. Wien (2006/2007)

  • Universitätsassistent (prae doc) am EIR, Lehrstuhl Prof. Griller bzw. Prof. Vranes (2007-2012)

  • Visiting Research Affiliate, Centre for Competition Law and Policy, Universität Oxford (2008)

  • Gastdozent an der Paneuropean University, Bratislava (2009/2010)

  • Universitätsassistent (post doc) am EIR, zunächst Lehrstuhl Prof. Grabenwarter (ab September 2014), nunmehr Lehrstuhl Prof. Vranes (seit März 2015)

  • Rechtsanwaltsanwärter, Schönherr Rechtsanwälte GmbH, Wien (Jänner bis März 2016)

  •  

Forschungsschwerpunkte

  • Materielles Europarecht (insbesondere Kartell-, Beihilfe- und Binnenmarktrecht)

  • Verfassungs- und Verwaltungsrecht der EU (insbesondere Prozessrecht; Grundrechte)

  • Verhältnis des Unionsrechts zu staatlichem Recht; ausgewählte Fragen des öffentlichen Wirtschaftsrechts

  •  

Publikationen

aktuelle Publikationen

  • Der Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts, in: Klamert, EU-Recht (Manz 2015) 161-180

  • Wettbewerbsregeln (Kartell- und Beihilferecht), in: Klamert, EU-Recht (Manz 2015) 282-344

  • Meilensteine in der rechtlichen Entwicklung der Integration (mit Orator und Vranes), in: Griller/Kahl/Kneihs/Obwexer (Hrsg), 20 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs: Auswirkungen des Unionsrechts auf die nationale Rechtsordnung aus rechtswissenschaftlicher, politikwissenschaftlicher und wirtschaftswissenschaftlicher Sicht (Verlag Österreich 2016) im Erscheinen

  •