Vorlesen

Studienplanreform ab WS2012

Die Studi­en­plan­än­d­e­rung gilt ab kommendem WS 2012 für Studi­en­be­gin­ne­rInnen an der WU. Beste­hende Studie­rende können aber frei­willig umsteigen. Je nach Studi­en­fort­schritt könnte das eine inter­es­sante Option sein.

Der neue Studi­en­plan

Alle Infor­ma­tionen für den Zweig VWL & Sozio­ö­ko­n­omie sind hier verfügbar.

- Neuer Studi­en­plan (PDF)

- Grafi­sche Über­s­icht (PDF)

Wir haben uns die Mühe gemacht, die unmit­tel­baren Ände­rungen knapp zusam­men­zu­fassen:

Die Ände­rungen

Die STEOP bleibt gleich:

- Einfüh­rung in die BWL
- VWL 1
- Mathe
- EÖR 1

Im früher als Eingangs­phase bekannten ersten Abschnitt (CBK 1) wurde radikal verschoben. Viele BWL-­Fächer finden sich nun im 2. Abschnitt wieder, VWL/SozÖk-­Fächer werden vorge­zogen. Mikro und Makro werden von 5 auf 4 ECTS redu­ziert (Stoff bleibt gleich).

- AMC 1
- AMC 2
- Wirt­schafts­pri­vat­recht
- Betrieb­liche Infor­ma­ti­ons­sys­teme 1
- WIKO 1
- Ange­wandte Mikro­ö­ko­n­omik (4 statt 5 ECTS)
- Inter­na­tio­nale Makro­ö­ko­n­omik (4 statt 5 ECTS)
- Zukunfts­fäh­iges Wirt­schaften (ehema­liges "Unter­nehmen aus sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher Perspek­tive")

VWL II wird abge­schafft (Dafür gibt es im 2. Abschnitt das neue Fach "Vertie­fende Wirt­schafts­po­litik".)

Der zweite Abschnitt bleibt weit­ge­hend gleich. Ände­rungen:

- nur mehr 2 aus 4: BLP, PFO, Finan­zie­rung, Marke­ting
-
Soziale Kompe­tenz heißt nunmehr soziale Kompe­tenz und Persön­lich­keits­ent­wi­ckung und ist jetzt eine PI (bleibt aber im Wesent­li­chen gleich)
kurios: es werden keine getrennten LVs ange­boten: die LVP/PI ist von jenen im alten Studi­en­plan als Prüfung, von jenen im neuen Plan als PI zu absol­vieren
- neu:
Vertie­fende Wirt­schafts­po­litik (im VWL-­Schwer­punkt)
- neu:
Empi­ri­sche Studien wird aufge­teilt in quan­ti­ta­tive und quali­ta­tive (je 4 ECTS) (im SozÖk-­Schwer­punkt)
- neu: ein Wahl­fach aus 4 Mögl­ich­keiten:
-- Vertie­fung volks­wirt­schaft­liche Forschungs­me­thoden
-- AMC III
-- Ausge­wählte Forschungs­ge­biete der Sozio­ö­ko­n­omie
-- Spezi­al­ge­biete der Wirt­schafts­po­litik Die Spezia­li­sie­rungen bleiben gleich
- neu:
FREIE WAHL­FÄCHER (6 ECTS)

Als freies Wahl­fach kann jedes Fach an einer in- oder auslän­di­schen Uni ange­rechnet werden, über das eine Prüfung abzu­legen ist.

Umsteigen?

Wer umsteigen will, kann sich ab 18. Juni (Beginn der allge­meinen Zulas­sungs­frist für das WS) auf den neuen Studi­en­plan umstellen lassen. Dazu einfach in der Studi­en­ab­tei­lung (Aula, Kern C/D) mit Studi­en­aus­weis vorbei­schauen. Der Umstieg ist unpro­ble­ma­tisch und unbu­re­au­kra­tisch.

Folgende Fächer sind problemlos anre­chenbar:

- Mikro und Makro (5 ECTS) als Mikro und Makro (4ECTS) - Man verliert also je 1 ECTS.
- USP als Zukunfts­fäh­iges Wirt­schaften
- Soziale Kompe­tenz als Soziale Kome­tenz und Persön­lich­keits­ent­wick­lung

Die Prüfung in Zukunfts­fäh­iges Wirt­schaften wird zum ersten Mal im Jänner 2013 ange­boten. Analog ist anzu­nehmen, dass auch die neuen PIs erst im SoSe ange­boten werden. Willst du diese Fächer vorher abschließen, soll­test du also erst nach ihrer posi­tiven Absol­vie­rung umsteigen.

Bei weiteren Fragen kannst du dich natür­lich jeder­zeit an das VW-Zen­trum wenden: vw-zen­trum@wu.ac.at