Vorlesen

CCCA

CCCA Arbeitsgruppe „Consumptionbased greenhouse gas accounting“

Mehrere Mitglieder der Forschungsgruppe “Globale Ressourcennutzung” sind Teil der Arbeitsgruppe „Consumption-based greenhouse gas accounting“ des Austrian Center for Climate Change (CCCA), die von Gerfried Jungmeier (Joanneum Research) sowie Stefan Giljum (WU Wien) geleitet wird.

Ziel der im Jahr 2016 eingesetzten Arbeitsgruppe ist der Austausch und die Vernetzung der verschiedenen Ansätze und Modelle zur konsumbasierten Treibhausgas-Emissionsbilanz für Österreich. Die zentrale Fragestellung lautet: „Inwieweit unterscheidet sich eine „konsumbasierte THG Inventur“ von der derzeitigen THG Inventur in Österreich und welche sind die wichtigen Sektoren und Produktgruppen, die maßgeblich zu den globalen, konsumbasierten Emissionen beitragen?“ Ziel der AG ist es, eine Vereinheitlichung der existierenden Berechnungsansätze zu erreichen und eine robuste Abschätzung einer „konsumbasierten Inventur“ für Österreich vorzustellen, welche die nationale Treibhausgasbilanz, wie vom Umweltbundesamt veröffentlicht, ergänzen soll.

Folgende Institutionen sind in der Arbeitsgruppe vertreten: Joanneum Research, WU Wien, Universität Graz/Wegener Center, BOKU, Alpen Adria Universität, Umweltbundesamt, WIFO, Institut für Industrielle Ökologie, Plattform Footprint.

Ein erstes Positionspapier der Arbeitsgruppe kann hier heruntergeladen werden.

Ergebnisse der Berechnungen zum Carbon Footprint Österreichs mit der Datenbank „EXIOBASE“ durch die WU Wien können hier heruntergeladen werden. 

Kontakt: Dr. Stefan Giljum (stefan.giljum@wu.ac.at; 01-31336-5755)