Vorlesen

Student F.A.Q (in german)

Anrechnungen

Wer ist für Anrechnungen zuständig?

Zuständig ist Dipl.-Ing. Stephan Adelsberger vom Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien.

SBWL BIS

Wie gliedert sich die SBWL Business Information Systems?

Die SBWL BIS gliedert sich in 3 Teile:

  • Pflichtteil (Grundkurs, K2)

  • Wahlteil (K3, K4 – es kann zwischen E-Marketing I/II, Corporate IT I/II,  Business Programming I/II und Intelligent Customer Interaction Design I/II gewählt werden)

  • Seminar

Informationen zur SBWL BIS - Business Information Systems

Bei Speziellen Betriebswirtschaftslehren handelt es sich um abgestimmte Studienprogramme im Umfang von 10 Semesterstunden und 20 ECTS-Anrechnungspunkten. Die Anzahl und die Auswahlmöglichkeiten der zu absolvierenden SBWLs sind von dem/den gewählten Studienzweig/en abhängig.

Zulassungsvoraussetzungen (im Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) zur SBWL Business Information Systems

Im neuen Studienplan Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (gültig ab WS 12/13) müssen für die Zulassung zu Prüfungen der SBWLs (auch Cross Functional Management, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftstraining und Bildungsmanagement sowie der Wahlfächer und freien Wahlfächer) folgende LVs und Prüfungen positiv absolviert werden:

  • alle Prüfungen der Studieneingangsphase (STEP)

  • mindestens 27 ECTS-Anrechnungspunkte aus dem Common Body of Knowledge (CBK), davon jedenfalls "AMC I" , "AMC II" und  „Wirtschaft im rechtlichen Kontext – Wirtschaftsprivatrecht I“

  • zusätzlich alle Prüfungen aus dem Fach Betriebswirtschaftslehre des CBK

  • Statistik

Wie kann ich mich zur SWBL anmelden?

In Absprache mit dem VR Lehre und Studierende und der ÖH-WU, wird ab dem Sommeremester 2016 der Einstieg in die SBWL Business Information Systems (BIS) nach folgenden, transparenten Regeln durchgeführt: die Studierenden müssen sich zunächst für die AG "Einstieg in die SBWL: Business Information Systems" anmelden, es werden alle in dieser Einstiegs-AG angemeldeten Studierenden vom VR Lehre und Studierende (VRLS) in die folgende Reihenfolge gebracht: eine Gruppe von 20 Studierenden, die als objektive Härtefälle gelten (fast mit dem Studium fertig, können daher im Unterschied zu am Anfang stehenden Studierenden nur mehr sehr wenige LVs belegen), die allen anderen Studierenden vorgezogen werden, alle Studierende des Studienzweigs Wirtschaftsinformatik werden nach Zahl der absolvierten WI-CBK-LVs in absteigender Reihenfolge sortiert (Studierende mit mehr WI-CBK-LVs werden jenen vorgereiht, die weniger WI-CBK-LVs haben), alle Studierende ohne WI-CBK-LVs, wobei hier die Reihenfolge der Anmeldung gilt ("first-come-first-serve") die ersten 120 Studierenden aus dieser gereihten Liste der AG "Einstieg in die SBWL: Business Information Systems" erhalten den Status "mit Erfolg teilgenommen".

Nur Studierende mit dem Status "mit Erfolg teilgenommen" haben die Möglichkeit, sich anschließend bei einem unserer vier angebotenen Grundkurs 1 LVs anzumelden, sobald die Anmeldung dafür geöffnet wird! Diese Reihung und das Freigeben zur Anmeldung für die ersten 120 gereihten Studierenden wird bis Anfang des Studiensemesters vorgenommen!

Wie sieht die Reihenfolge der Lehrveranstaltungen innerhalb der SBWL Information Systems aus?

In der SBWL Information Systems muss man zunächst den Grundkurs (Grundzüge der IKT/Foundations of ICT) positiv abschließen. Danach können die restlichen Kurse in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.

Prüfungsmodus A

Bei diesem Prüfungsmodus werden alle fünf Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre entweder als PI oder als FS abgehalten. Es ist somit keine Fachprüfung zu absolvieren.

Wie erfolgt die Teilnahme bzw. Anmeldung zum Grundkurs „Grundzüge der IKT“?

Aufgrund von Kapazitätsrestriktionen können an dem Grundkurs nur eine begrenzte Anzahl an Studierenden (120) teilnehmen. Die Studierenden können sich regulär über LPIS für den Grundkurs (gesplittet auf drei bis vier Lehrveranstaltungen) anmelden. Es findet ab dem SS 2014 kein Einstiegstest mehr statt!

Nach erfolgreicher Anmeldung finden die Veranstaltungen des Kurses in zwei bis drei Gruppen (max. á 15-30 Studierende) statt.

Wie erfolgt die Verteilung der Plätze in den einzelnen Lehrveranstaltungen des Grundkurs „Grundzüge der IKT“?

Die Verteilung zu den einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgt über LPIS. Sollte eine der Lehrveranstaltungen voll sein kann man sich auf die Warteliste setzen lassen oder für eine andere Lehrveranstaltung anmelden.

Bitte beachte, dass nach erfolgter Anmeldung aus organisatorischen Gründen und aus Fairness gegenüber allen Studierenden, welche ihre erste Wunschpräferenz nicht erhalten konnten, ein Lehrveranstaltungswechsel nur mit einem Tauschpartner über LPIS möglich ist.

Gibt es eine bestimmte Reihenfolge, in der ich die Vertiefungskurse absolvieren muss?

Die Kurse 2-4 können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Das Forschungsseminar (K5) sollte am Ende besucht werden.

Wie viele Vertiefungskurse muss ich besuchen?

Insgesamt müssen 4 Vertiefungskurse besucht werden. Die Studierenden können selber wählen, welche sie absolvieren möchten. Auch ein mischen zwischen Kursen aus  E-Marketing I/II, Corporate IT I/II, Business Programming I/II und Intelligent Customer Interaction Design I/II ist möglich, jedoch nicht empfohlen (Weitere Infos: https://www.wu.ac.at/ec/student-courses/).

Muss ich die Anmeldung nochmals machen wenn ich den Grundkurs nicht positiv absolviert habe?

Ja, sollte wider erwarten der Grundkurs nicht positiv abgeschlossen werden muss die Anmeldung für die AG "Einstieg in die SBWL: Business Information Systems" im nächsten Semester erneut durchgeführt werden.

Welche Seminare werden angeboten und was kann ich tun, wenn ich keinen Platz bekommen habe?

Das aktuelle Seminarangebot finden Sie im VVZ.

Vertiefungskurs 5 (VK5, "Kurs 5"), eine durchlaufende Lehrveranstaltung, in der Sie möglichst selbständig Aufgabenstellungen mit dem in der SBWL BIS erworbenen Wissen lösen müssen. Der Charakter von VK 5 ist der eines Seminars, das entsprechend auf das erarbeitete Wissen des GK sowie der VK 2, 3 und 4 aufbaut. Daher empfehlen wir dringend, VK 5 wirklich erst dann zu belegen, wenn Sie alle vorhergehenden VK erfolgreich bestritten haben! Zudem gibt es im Wintersemester ein Schiseminar für Interessierte (Schifahren ist übrigens nicht zwingend)!

Die VK 5 werden vorerst mit 10 LV-Plätzen freigeschalten, 5 Plätze sind für Härtefälle reserviert. Nach Ende des Anmeldezeitraums erstellt das VR für Lehre und Studierende eine Reihung der Wartelistenplätze anhand des Studienfortschritts (Härtefallregelung) und teilt diese den reservierten LV-Plätzen zu.

Fragen zum Bachelor Wirtschaftsinformatik

Ich studiere an der WU und möchte den Studienzweig Wirtschaftsinformatik absolvieren. Was muss ich tun?

Der Bachelor gliedert sich in eine Eingangsphase und ein Hauptstudium. Bevor du mit dem Hauptstudium beginnst, musst du die Eingangsphase abschließen.

In der Eingangsphase musst du die beiden LVs BIS 1 und BIS 2 erfolgreich absolvieren. 

Was ist BIS 1?

BIS 1 ist eine Vorlesung, die von beiden Instituten (Institut für BWL und WI – Prof. Spiekermann und Institut für WI und Neue Medien – Prof. Neumann) zwei Mal pro Semester angeboten wird – nach Möglichkeit auch im Rahmen der Osteruni. Du kannst jede dieser LVs belegen.

Die Prüfung zu BIS 1 findet drei Mal im Semester statt. Anmelden kannst du dich über das Bach-Anmeldesystem. Die Teilnahme an der BIS 1- Prüfung setzt keine LV-Anmeldung voraus!

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zu BIS 1 habe?

Wenn du allgemeine Fragen zu BIS 1 hast, wende dich bitte an unser Sekretariat (wi-sek@wu.ac.at).

Falls du Fragen zur Benotung und zu den Ergebnissen hast, wende dich an Georg Krommer (georg.krommer@wu.ac.at). 

Was ist BIS 2?

BIS 2 ist im Gegensatz zu BIS 1 keine Vorlesung, sondern eine prüfungsimmanente LV. Das bedeutet, dass du dich am Anfang des Semesters über das Bach-Anmeldesystem anmelden musst, um daran teilnehmen zu können.

Bei einer prüfungsimmanenten LV handelt es sich um eine LV, bei der du zusätzlich zur Endprüfung Anwesenheitspflicht hast und es Hausarbeiten gibt.

Was muss ich machen, wenn ich alle LVs des Bachelor-Programms besucht habe?

Um das Bachelor-Studium abzuschließen, ist es notwendig eine Bachelorarbeit zu verfassen. Nähere Infos dazu: http://www.wu.ac.at/students/org/thesis/bachelor

Unser Institut bietet die Möglichkeit Bachelorarbeiten zu betreuen.

Lehrveranstaltungen

Allgemeines zur Lehrveranstaltungs-Anmeldung

Ich möchte mich für eine LV anmelden, erfülle allerdings die Voraussetzungen noch nicht. Ist es möglich die LV trotzdem zu besuchen und mich später, wenn ich die anderen Kurse gemacht habe, nachzumelden?

Nein, das ist nicht möglich. An unserem Institut wurde beschlossen, dass Studierende einen Kurs erst besuchen dürfen, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen und sich über das System anmelden können.

Ich möchte einen Kurs als Wahlfach besuchen – wie funktioniert das?

Bitte schreib eine E-Mail an wi-sek@wu.ac.at, wir leiten deine Mail dann an den/die LV LeiterIn weiter und fragen, ob er/sie damit einverstanden ist, dass du die LV als Wahlfach besuchen kannst. Wenn wir das Einverständnis von dem/der LV-LeiterIn haben, melden wir uns bei dir zurück und geben parallel der Prüfungsabteilung Bescheid, die in Folge die Anmeldung vornimmt.

Ich habe mich zu einer LV angemeldet, an der ich jetzt allerdings doch nicht teilnehmen kann/möchte – wie kann ich abgemeldet werden?

Wenn die Anmeldefrist schon abgelaufen ist, darf das Sekretariat keine Abmeldung vornehmen, sondern nur der/die zuständige LV-LeiterIn bzw. nur mit schriftlichem Einverständnis (zB per E-Mail) des/der LV-Leiterin.

Ich kann mich über das LPIS nicht zu einem bestimmten Kurs anmelden. Woran liegt das?

Wenn du dich über das System nicht anmelden kannst, hast du höchstwahrscheinlich die Voraussetzungen für den Besuch der jeweiligen LV nicht erfüllt. Frag bitte diesbezüglich bei der Prüfungsabteilung nach. Hast du nachweislich alle Voraussetzungen erfüllt und kannst dich trotzdem nicht anmelden, wende dich bitte an unser Sekretariat.

Mitbeleger-Bestimmungen SBWL MIS

Wenn du eine Lehrveranstaltung im Rahmen unserer SBWL MIS mit deiner Mitbeleger-Matrikelnummer belegen möchtest, dann ist es notwendig dein Sammelzeugnis mit dem positiv abgeschlossenen Grundkurs (Kurs I – Grundzüge der IKT) in unserem Sekretariat bzw. als PDF per E-Mail vorzuweisen. Andernfalls wirst du – nach vorheriger Information per E-Mail - von dieser Lehrveranstaltung abgemeldet.

Die Mitbeleger, die den positiven Abschluss des Grundkurses nachweisen können, werden in eine Liste eingetragen. Sofern nach der Anmeldefrist noch Plätze frei sind, werden diese gerne aufgefüllt (First come – first served).

Möchtest du Vertiefungskurse der SBWL als Mitbeleger absolvieren, ist es notwendig nachzuweisen, dass du sonst kein ordentliches Studium an der WU betreibst (echter Mitbeleger). Aufgrund der knappen Kapazitäten im Grundkurs, welche für ordentliche Studierende vorgesehen sind, ist ein Besuch des Grundkurses als Mitbeleger grundsätzlich nicht möglich. Bitte setze dich vorher jedenfalls mit unserem Sekretariat in Verbindung (wi-sek@wu.ac.at).

Masterstudium Information Systems

Alle Informationen zum Masterstudium Information Systems findest du hier: http://www.wu.ac.at/programs/master/is/en/