Vorlesen

„Elektronische Konsultationen als Werkzeug zur Verbesserung der Governance großer öffentlichen Organisationen – Eine Fallstudie am Beispiel der WU Wien“

Es soll ein theo­re­ti­sches Wirkungs­mo­dell entwi­ckelt werden, anhand dessen mittels Befra­gung der Zustand vor Anwen­dung von elek­tro­ni­scher Konsul­ta­tion und nach Anwen­dung gemessen werden. Kasper, H./  Mühl­ba­cher, J./ Müller, B. (2008) entwi­ckelten aus system­theo­re­ti­scher Perspek­tive ein Prozess­mo­dell des Wissens­trans­fers, das versucht, durch ein Set an Fragen 8 Konstrukte zu messen und zu opera­tio­na­li­sieren. Im Rahmen des Projekts soll dieses Modell auf die unter­suchte Frage­stel­lung adap­tiert werden.

Projekt­leiter: Helmut KASPER, Univ.Prof.Dr. Alfred TAUDES

wiss. Mitar­beiter: Georg KODYDEK