Vorlesen

WU-Provenienzforschung in der „New York Times“

Vor kurzem hat die NYT über ein Ergebnis der Provenienzforschung unserer UB berichtet: In der Ausgabe vom 14. Jänner 2019 war die Bibliothek des österreichischen Petrochemikers Dr. Leopold Singer (1869–1942), die im Oktober 2017 in die Dauerausstellung des Technischen Museums Wien aufgenommen worden war, eines der Beispiele für Provenienzforschung zu NS-Raubgut in deutschen und österreichischen Bibliotheken.



zurück zur Übersicht