COVID-19 Hygiene-​ und Sicherheitsbestimmungen

2,5-G-Regelung

Die Gebäude der WU dürfen nur bei Erfüllung der 2,5-G-Regel (geimpft, getestet, genesen) betreten werden.

Empfehlung:

Bitte bringen Sie für die 2,5-G-Kontrollen Ihren Nachweis nach Möglichkeit

  • auf Papier (z.B. ausgedrucktes Impfzertifikat)sowie

  • elektronisch (z.B. pdf am Handy, Grüner Pass) mit.

Der Nachweis sowie ein Lichtbildausweis sind bereitzuhalten und jederzeit auf Verlangen vorzuweisen.

FFP2-Masken

Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz (FFP2) ist in allen Gebäuden der WU verpflichtend. Die Maskenpflicht gilt für Mitarbeiter*innen, externe Dienstleistende, Besucher*innen, Student*innen und Bibliotheksnutzer*innen innerhalb von Gebäuden am Campus WU sowie am Lernplatz in den Bibliotheken.

Zulässige Nachweise

Was gilt als "Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr" und wie lange sind die Nachweise gültig?

Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr gelten:

  • 1. PCR-Tests (molekularbiologische Tests wie z.B. Alles gurgelt!) auf SARS-CoV-2 => 48 Stunden gültig

  • 2. Ein Genesungszertifikat betreffend eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde.

  • 3. Ein Impfzertifikat betreffend eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte:

    • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf und zwischen der Erst- und Zweitimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen, oder

    • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder

    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-​CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf

    • Weitere Impfung, wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und einer Impfung im Sinne der oben genannten Punkte mindestens 120 Tage verstrichen sein müssen

  • 4. Ein Internationaler Impfpass gemäß Art. 36 in Verbindung mit Anlage 6 der Internationalen Gesundheitsvorschriften (2005), BGBl. III Nr. 98/2008 in der Fassung BGBl. III Nr. 182/2016, in dem eine der in Z 3 genannten Impfungen eingetragen ist.

  • 5. Ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde.

  • 6. Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf.

Testergebnisse & Nachweise haben zumindest folgende Daten zu umfassen:
  1. Vor- und Nachname der betroffenen Person

  2. Geburtsdatum

  3. Art des 2,5G-Nachweises, ggf. Art des Tests

  4. Datum / Gültigkeitsdauer

  5. Bezeichnung des Ausstellers (z.B. Institution, Arzt)

  6.  

Was passiert, wenn ich ohne (gültigen) Nachweis in einem Gebäude der WU angetroffen werde?

Personen, die auf Verlangen keinen (gültigen) Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr vorweisen können, müssen das Gebäude unverzüglich verlassen.

Contact Tracing an der WU

Für den sicheren Universitätsbetrieb hat die WU ein Contact Tracing eingeführt. Gemeldete Erkrankungs- und Verdachtsfälle werden zentral gesammelt. Bei bestätigten Fällen werden die betroffenen Kontaktpersonen umgehend informiert. Weitere Fälle an der WU, d.h. auch in den Bibliotheken, werden auf dieser Seite veröffentlicht.