COVID-19 Hygiene-​ und Sicherheitsbestimmungen

Verhaltensregeln

Wann muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?
  • Beim Betreten der Bibliotheksräumlichkeiten bis zum Erreichen des Arbeitsplatzes (inkl. Gruppenarbeitsräume und Carrels).

  • Wenn der Arbeitsplatz verlassen wird.

  • Bei der Abholung von Büchern beim Bibliotheksempfang.

  • Bei der Ausstellung eines Bibliotheksausweises.

Dies gilt für alle 3 Bibliotheksstandorte (Bibliothekszentrum, Bibliothek Recht und Bibliothek Sozialwissenschaften).

Zulässige Nachweise

Was gilt als "Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr"?
  • PCR- oder Antigentests, die in befugten Testeinrichtungen wie Teststraßen, Apotheken oder Laboratorien abgenommen wurden bzw. Tests von Institutionen aus anderen Ländern, die in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden

  • Antigentests zur Eigenanwendung, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wurden

  • eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung erfolgte und zu diesem Zeitpunkt aktuell abgelaufene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde

  • ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde

  • ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf

Testergebnisse haben zumindest folgende Daten zu umfassen:

1. Vor- und Nachname der getesteten Person
2. Geburtsdatum
3. Datum und Uhrzeit der Probenahme
4. Testergebnis
5. Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution oder Bar- bzw. QR-Code

Wie lange sind die Testergebnisse als Nachweis gültig?
  • PCR-Test: 72h

  • Antigentest: 48h

  • Antigentest zur Eigenanwendung: 24h

Welche Impfnachweise sind gültig?

Die Impfung muss mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgt sein.

  • Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 90 Tage zurückliegen darf, oder

  • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder

  • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder

  • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf.

Ich reise aus dem Ausland an, welche Nachweise sind in meinem Fall außerdem gültig?

Zusätzlich zu den bereits genannten Nachweisen, kann ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden, aus dem sich ergibt, dass die im Zeugnis angeführte Person durch einen PCR Test (Probenahme vor max. 72h) oder einen Antigen-Test (Probenahme vor max. 48h) negativ auf SARS-CoV-2 getestet wurde.

Was passiert, wenn ich ohne (gültigen) Nachweis in einem Gebäude der WU angetroffen werde?

Personen, die auf Verlangen keinen (gültigen) Nachweis über einen negativen Coronatest vorweisen können, müssen das Gebäude unverzüglich verlassen.