Vorlesen

Institutsprofil

Institutsprofil

Das Institut Betriebswirtschaftslehre des Außenhandels wurde 1987 mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Österreich gegründet. Seit der Gründung haben über 3000 Absolventinnen und Absolventen das Studium der Betriebswirtschaftslehre des Außenhandels abgeschlossen und über 170 Doktorandinnen und Doktoranden am Institut promoviert.

Gegenstand von Forschung und Lehre des Instituts ist das Fach der Betriebswirtschaftslehre des Außenhandels mit den Schwerpunkten der Finanzierung und Risikoabsicherung im grenzüberschreitenden Geschäft. Mit Forschung und Lehre im Themenbereich der betrieblichen Außenwirtschaft will das Institut insbesondere die international orientierte Wirtschaft Österreichs unterstützen.

Zielregionen österreichischer Exporte (WKO 2016)

Im speziellen umfassen die Forschungsbereiche des Instituts

  • Finanzierung von Auslandsgeschäften (Export und Direktinvestitionen)

  • Internationales Risiko- und Finanzmanagement

  • Wechselkursmanagement

  • Außenwirtschaftsförderung

  • Exportkreditversicherung

  • Internationale Projektfinanzierung

AbsolventInnenprofil

Die Absolventinnen und Absolventen der Betriebswirtschaftslehre des Außenhandels verfügen über alle erforderlichen fachlichen Voraussetzungen für einen Einsatz als Exportkaufleute und Spezialisten für Außenhandel und grenzüberschreitende Investitionen insbesondere in international operierenden Produktionsunternehmen, Handelshäusern, Banken, Consultingunternehmen, Behörden und internationalen ökonomischen Organisationen.

Das Institut ist mit oben genannten Themenbereichen auch in der postgradualen Ausbildung und Zusammenarbeit mit der Wirtschaftspraxis präsent.