Die Außenansicht der Glasfront des LC Gebäudes
Vorlesen

Dr. Miriam Kullmann

Miriam Kullmann ist Universitätsassistentin und Habilitandin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht an der WU, gefördert durch das Ottillinger Habilitations Fellowship. Zuvor war sie Assistenzprofessorin an der Universität Maastricht (Niederlande), Postdoc an der Universität Lund (Schweden) im Norma Elder Law Research Environment, Universitätsassistentin (Doktorandin) an der Radboud Universität Nijmegen (Niederlande) wo sie im April 2015 promoviert hat, sowie Universitätsassistentin an der Universität Leiden (Niederlande) wo sie unter anderem als legal assistant für das European Labour Law Network tätig war. Miriam Kullmann ist Verfasserin zahlreicher Publikationen. Ihre Dissertation Enforcement of Labour Law in Cross-Border Situations: A Legal Study of the EU’s Influence on the Dutch, German, and Swedish Enforcement Systems (veröffentlicht in der Serie Law of Business and Finance vol. 14 bei Kluwer) wurde im September 2017 mit dem Levenbach Proefschriftprijs als beste arbeitsrechtliche Dissertation in den Niederlanden ausgezeichnet.

Ihr Forschungsinteresse gilt dem europäischen und niederländischen Arbeits- und Sozialrecht, mit aktuellen Schwerpunkten:

  • Die Transformation der Arbeit und die Rolle der Arbeitnehmerrechte im digitalen Zeitalter: Wie sieht die Zukunft des Arbeitsrechts aus?

  • Arbeitsrecht und ihre Schnittstellen mit Ökologie und Nachhaltigkeit