Vorlesen

vic2008_qualitatitv

Qualitativer Teil des Forschungs- projekts:

Hintergrund des Projekts „VIC2008-Qualität“

Das Projekt „Qualität von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen aus der Perspektive pflegender Angehöriger in Wien" (kurz: VIC2008-Qualität)“ ist ein Teilprojekt der „Wiener Studie zur informellen Pflege und Betreuung älterer Menschen (VIC2008)“ des Forschungsinstituts für Altersökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien und wird in Kooperation mit einem weiteren wissenschaftlichen Projekt des Forschungsinstituts für Altersökonomie, „FLARE – Quality of Social Care for the Elderly“, durchgeführt.

Qualitativ hochwertige Betreuungs- und Pflegedienstleistungen für ältere Menschen liegen im Interesse vieler Menschen. Was bedeutet jedoch „Qualität“ in diesem Zusammenhang? Welche Sichtweisen haben insbesondere pflegende Angehörige auf die „Qualität“ professioneller Betreuungs- und Pflegedienstleistungen?

Ziele und Methoden des Projekts „VIC2008-Qualität“

Im Zuge des Projektes „VIC2008-Qualität“ soll zum einen ein konzeptuelles Raster für die Erfassung von „Qualität“ von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen erarbeitet und zum anderen empirische Erkenntnisse für Wien generiert werden. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Auswertung der Antworten pflegender Angehöriger aus dem Datensatz „VIC2008“, die Vorschläge zur Verbesserung professioneller Pflege- und Betreuungsdienstleistungen enthalten.


Projektlaufzeit:
September 2008 - Jänner 2011


Finanzierung
: FLARE: Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung


Projektteam:

Dr. Birgit Trukeschitz (wiss. Projektleitung)

Mag. Verena Michalitsch

 

Publikation zum Projekt: fileadmin/wu/d/ri/altersoekonomie/fb02_2011.pdf"Wo der Schuh drückt" - Stellungnahmen und Verbesserungsvorschläge pflegender Angehöriger zu Betreuungs- und Pflegedienstleistungen in Wien - Auswertungen aus dem VIC2008"